Finanzdienstleistungsaufsicht

FSR

Die Chancen im Finanzsektor sind groß. Wer sie nutzen will, muss sich allerdings den Anforderungen der Finanzmarktregulierung stellen.

Die anspruchsvolle und sich stetig weiterentwickelnde Regulierungsagenda stellt eingeführte Strukturen von Banken, Versicherern und anderen Finanzdienstleistern sowie zunehmend auch Unternehmen aus dem Nichtfinanzsektor auf den Prüfstand. Die Verschärfung des Verbraucherschutzes und die europäische Harmonisierung durch das „Single Rulebook“ sind exemplarisch für die Herausforderungen, vor die immer strengere Compliancevorgaben und eine Vielzahl ausdifferenzierter Vorschriften Unternehmen stellen. Diese Herausforderungen kompetent zu bewältigen, ist für die Unternehmen eine zentrale Aufgabe, da auch die den Finanzaufsichtsbehörden zustehenden Sanktionsmöglichkeiten erheblich ausgeweitet werden.

Neben den regulatorischen Anforderungen muss der Finanzsektor mit den technischen Entwicklungen Schritt halten und die sich hieraus ergebenden Chancen für die Geschäftsmodelle der Unternehmen nutzen. Technische Innovationen und neue Technologien wie künstliche Intelligenz oder Kryptowährungen bieten neue Möglichkeiten, sind aber auch mit Risiken verbunden. Die Konsolidierung der Branche, das anhaltend niedrige Zinsniveau und der Einstieg neuer Marktteilnehmer wie FinTechs oder InsurTechs verschärfen den Wettbewerb und erhöhen den Kostendruck. Schließlich erschweren unsichere politische Rahmenbedingungen und die sich daraus ergebenden Entwicklungen (Brexit, Sanktionen und Embargos etc.) die langfristige Planung.

Um als Marktteilnehmer in diesem zunehmend komplexer werdenden Umfeld auf nationaler, europäischer und globaler Ebene bestehen und die sich bietenden Geschäftschancen ergreifen zu können, bedarf es eines starken Partners mit einem spezialisierten Serviceangebot.