CEE Automotive Conference 2019

Am Mittwoch, den 13. November 2019, veranstaltet Noerr die CEE Automotive Conference in München.

Diskutieren Sie mit Noerr, OEMs (Daimler, BMW etc.), Tier 1-Lieferanten (Webasto, Harman, Valeo Siemens etc.) sowie McKinsey, TMG und Atreus über Branchenthemen wie E-Mobility und Connectivity. State Aid Programme für Investitionen in Polen, Rumänien, Tschechien und Ungarn werden von Vertretern der Investmentagenturen dieser Länder dargestellt. Erfahren Sie von Investoren direkt wie erfolgreiche Produktion- und R&D Center in CEE auf-, ausgebaut und betrieben werden.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Wir würden uns freuen, Sie in München begrüßen zu dürfen!

Ihr Noerr-Automotive-Team

 


Einladung anfordern

13.11.2019 München

Datum Mittwoch, 13. November 2019 Location Noerr LLP, Brienner Str. 25, 80333 Munich
Anfahrt

Agenda

Ziel der Konferenz ist es, die Bedeutung der mittel- und osteuropäischen Märkte vor dem Hintergrund der führenden Rolle der deutschen Automobilindustrie innerhalb des weltweiten Automobilmarktes hervorzuheben.

Im Einführungspanel geben marktführende OEMs und Experten einen Überblick über den Status Quo, beleuchten die grundlegenden Veränderungen in den Märkten und erläutern wie sich die Branche im Zuge der technologischen Umstellung auf die Digitalisierung verändert.

Das zweite Panel gibt einen umfassenden Überblick über einige der wichtigsten, branchenprägenden Veränderungen und geht auf die Rolle von Forschung und Entwicklung sowie die Bedeutung von Clustern ein. Ferner wird erläutert, wie E-Mobilitätsprogramme mit Produktions-, Vertriebs- und Distributionsketten verknüpft sind.

Der Automobilsektor bietet nach wie vor in Mittel- und Osteuropa vielfältige Investitionsmöglichkeiten und -anreize. Im dritten Panel werden die wichtigsten CEE-Märkte und vorhandenen State Aid und Fördertöpfe für Investitionen im Rahmen von Country Snapshots dargestellt. Vertreter der nationalen Investment Promotion Agencies (IPAs) aus Polen, Rumänien Tschechien und Ungarn erläutern anhand von Beispielen von Investitionsprojekten der Automotive Industrie erfolgreiche Fallbeispiele.

Abschließend werden die Investment Promotion Agencies in Workshop-Gruppen zusammen mit den State Aid Experten von Noerr, über die Vorteile ihres jeweiligen Landes berichten. Sie erhalten dabei direkte Einblicke in die Vorteile, Herausforderungen und Chancen von Investitionen in der Automobilbranche im jeweiligen Land, können direkte Fragen stellen und verstehen im Detail Umfang und Anforderungen von Subventions- und Fördermöglichkeiten für Greenfield Investments, Standort- oder Produktionserweiterungen, R&D Förderungen und Arbeitskostenzuschüsse der jeweiligen CEE Länder.


Themen

  • Aktuelle Markttrends und deren zukünftige Auswirkungen auf deutsche Unternehmen im Automobilsektor
  • Die sich verändernde Landschaft und resultierende Herausforderungen für Produktion und Vertrieb
  • Bedeutung von MOE für deutsche OEMs und Tier 1 / Tier 2-Lieferanten
  • Forschung & Entwicklung
  • Digitalisierung und E-Mobility
  • Innovation
  • E-Mobility-Programme
  • Wirtschaftliche Folgen der Veränderungen im Vertrieb
  • Finanzielle Anreize und Investitionschancen für Unternehmen in MOE
  • Nutzung von Wettbewerbsvorteilen durch eine Produktion in MOE
  • Fokus auf die Tschechische Republik, Ungarn, Polen und Rumänien
  • Vorstellung von Investitionsmöglichkeiten durch nationale IPAs
  • Anreizprogramme, einschließlich staatlicher Zuschüsse und Beihilfen für Investoren

Sprecher

  • Dr. Ingo Konrad, Leiter Standort- und Kapazitätsstrategie Mercedes-Benz Cars, Daimler
  • Prof. Dr. Jörg K. Menzer, Partner, Leiter CEE Büros, Noerr
  • Dr. Johann Schwenk, Strategy Manager, Webasto SE
  • Stefan Randak, Direktor und Leiter der Solution Group Automotive, Atreus
  • Dr. Klaus Dräger, ehem. Vorstand Forschung und Entwicklung bei BMW, Aufsichtsratsmitglied bei mehreren Tier-1-Lieferanten
  • Helge Heinrich, Partner, Experte Europäisches Recht, Governmental Affairs und Beihilferecht, Noerr
  • Dr. András Kadocsa, Partner, Head of Automotive CEE, McKinsey
  • Christian A. Mayer, Associated Partner, Experte Regulatory, Automotive & New Mobility, Noerr
  • Emma Costa Argemi, Projektmanager Europäische E-Mobility-Projekte, Bayern Innovativ
  • Gregor Tondera, Head of Software Development, Entertainment - EU, Harman Connected Car Division
  • Balázs Sebők, Managing Director, Valeo Siemens eAutomotive Hungary
  • Friedrich Steisslinger, Director-Partner, TMG Consultants
  • Adam Szugajew, Division of Strategic Investments, Polish Investment Agency (PAIH)
  • Cosmin Cristal, Experte Privatinvestitionen, Regionale Entwicklungsagentur Nordost-Rumänien, Büro Brüssel
  • Barbora Račan Ježková, Director D-A-CH Region Operations, CzechInvest
  • Márton Szabó, Vice CEO, Hungarian Investment Promotion Agency (HIPA)
  • Iulian Sorescu, Associated Partner, Experte für Beihilferecht Rumänien, Noerr
  • Paweł Żelich, Associated Partner, Expert für Beihilferecht Polen, Noerr
  • Dr. Ádám György Bodor, Counsel, Experte für Beihilferecht Ungarn, Noerr