Geschichte

Gründer von Noerr war der Rechtsanwalt Dr. Eduard Oehl. Mit zwei Partnern eröffnete er 1950 eine Kanzlei in München. 1983 wählte die Partnerschaft die Namen der Seniorpartner Nörr, Stiefenhofer und Lutz zur neuen Firma.

1989 eröffnete die Partnerschaft ein Büro in Frankfurt am Main. Es folgten 1990 Dresden, Budapest und Prag, 1992 Warschau, 1993 Berlin, 1994 Moskau, 1998 Bukarest, 1999 Düsseldorf, 2004 Bratislava, 2005 New York, 2010 London, 2011 Alicante, 2014 Brüssel und 2017 in Hamburg.

Am 31. Dezember 2009 verkürzte die Kanzlei ihren Namen zu Noerr. Der Grund dafür war die zunehmend internationale Mandantschaft. Die Kanzlei brauchte einen Namen der kurz, leicht aussprechbar und gut zu merken ist. Gleichzeitig sollte der über Jahrzehnte geschaffene Markenwert erhalten bleiben. So fiel die Wahl auf Noerr, ohne Umlaut, damit der Name in der elektronischen Kommunikation nicht durch Sonderzeichen verunstaltet wird.