Anti-Korruptions-Compliance: grenzüberschreitende Herausforderungen in Brasilien, Deutschland und Russland

17.07.2013

Brazil Desk July 2013Global agierende Unternehmen werden mit dem extraterritorialen Anwendungsbereich strenger Anti-Bestechungsgesetze und mit der zunehmenden Durchsetzung internationaler Anti-Korruptuionsbemühungen konfrontiert.

In diesem Zusammenhang streben internationale Unternehmen, die den brasilianischen Markt durch Akquisitionen oder Joint Ventures betreten und ausländischen Anti-Korruptionsgesetzen unterworfen sind, nach Konformität der brasilianischen Zielgesellschaft oder Geschäftspartners mit den von diesen Regelungen umgesetzten Standards. Gleichzeitig finden sich brasilianische Unternehmen, die geschäftlich im Ausland tätig sind, in der Zuständigkeit ausländischer Behörden wieder. Ihnen wird empfohlen, bei der Gestaltung und Umsetzung von Corporate-Compliance-Regelungen, ein erhöhtes Maß an Vorsicht walten zu lassen.

Demnach ist das Verständnis und die Auswertung geltender Anti-Korruptions-Compliance-Standards für Unternehmen, die auf den Weltmärkten konkurrieren, der Schlüssel, um die Risiken internationaler Geschäfte zu senken.

Download (englische Version): Brazil Desk Newsletter July 2013
Download (portugiesische Version): Brazil Desk Newsletter Julho 2013

Melden Sie sich für unseren Brazil Desk Newsletter an

Möchten Sie diesen Noerr-Newsletter künftig per E-Mail beziehen? Klicken Sie auf der rechten Seite auf 'jetzt anmelden'.