Datenschutz in Brasilien, Deutschland und Polen

08.12.2014

 

Brasilien hat in den letzten Jahren einen erheblichen Zuwachs im Bereich der Internet- und Smartphone-Nutzung erfahren. Dies hat dazu geführt, dass sich Brasilien zu einem der größten Märkte nicht nur für soziale Netzwerke im Internet und für Online-Spiele, sondern auch für den schnell wachsenden E-Commerce-Sektor entwickelt hat. Eine der größten Herausforderungen der Ära der Digitalwirtschaft ist der Schutz personenbezogener Daten. Brasilianische aber auch ausländische Online-Unternehmen sind gut beraten, sich mit den Bestimmungen des neuen brasilianischen Internet-Gesetzes zur Vertraulichkeit von und zum Umgang mit privaten Daten vertraut zu machen.

Deutschland und Polen verfügen über mit EU-Recht harmonisierte Datenschutzbestimmungen, die nahezu alle Fälle der Erhebung, Verarbeitung und Übertragung personenbezogener Daten betreffen. Erfasst hiervon werden nicht nur Praktiken des Direktmarketing und des E-Commerce, sondern auch Fragen im Rahmen von unternehmensinternen Datentransfers und Fragen der Post-Merger-Integration. Bereiche wie Outsourcing und die Integration bestimmter Geschäftstätigkeiten wie Personalmanagement und der Betrieb von Software-Anwendungen erfordern oftmals die Übertragung personenbezogener Daten von Arbeitnehmern und Kunden an ein Shared Service Centre. Daher sollten die betroffenen Unternehmen umfassende Datenschutzanalysen durchführen, um die Einhaltung der maßgeblichen gesetzlichen Vorschriften gewährleisten zu können.

Download (Englisch): Newsletter Brazil Desk December 2014
Download (Portugiesisch):
 Newsletter Brazil Desk December 2014

Melden Sie sich für unseren Brazil Desk Newsletter an

Möchten Sie diesen Noerr-Newsletter künftig per E-Mail beziehen? Klicken Sie auf der rechten Seite auf 'jetzt anmelden'.