Noerr berät AVIC bei Übernahme des Autozulieferers Hilite

30.05.2014

Die Wirtschaftskanzlei Noerr LLP hat den Erwerb des Autozulieferers Hilite durch die AVIC Electromechanical Systems Co., Ltd. („AVICEM”) von dem Finanzinvestor 3i auf Käuferseite rechtlich begleitet. Dabei setzte AVICEM auf ein Team um den Corporate-Partner Dr. Till Kosche, das den chinesischen Staatskonzern im Rahmen der Transaktion, zusammen mit Simpson Thacher Bartlett LLP (Peking und New York) umfassend beraten hat. Der Unternehmenswert beläuft sich auf EUR 473 Millionen.

Hilite ist ein weltweit führender Anbieter von hochentwickelten Motor- und Getriebeanwendungen, die Kraftstoffverbrauch und Emissionen senken sowie die Leistung des Antriebsstrangs steigern. Mit seiner marktführenden Position und technologisch stark differenzierten Produkten profitiert Hilite von der zunehmenden Verbreitung dieser Technologie. Die Stärken des Unternehmens liegen in der Anwendungsentwicklung, im Produktdesign und in der Beherrschung modernster Produktionsverfahren, wodurch das zukünftige Wachstum gesichert ist. Hilite hat rund 1.370 Mitarbeiter und beliefert unter anderem Volkswagen, Daimler, BMW und General Motors. Hilite erzielte damit EUR 400 Millionen Jahresumsatz in 2013.

AVICEM ist ein Industriekonglomerat mit Sitz in Peking und eine vollständige Tochtergesellschaft der Aviation Industry Corporation of China („AVIC“), einem Fortune 500 Unternehmen. Das Geschäft von AVICEM umfasst Elektromechanik für die Luftfahrt, Sondermaschinenbau und Schlüsselsysteme für Fahrzeuge, Kältetechnik sowie medizinische und elektrische Geräte. 2014 wird ein Umsatz von rund EUR 5,0 Milliarden erwartet. Noerr beriet AVIC bereits bei der Übernahme des Flugzeugmotorenherstellers Thielert.

Die Transaktion muss noch von den zuständigen Wettbewerbsbehörden genehmigt werden.

Berater AVIC: Noerr LLP

Dr. Till Kosche (Federführung, Corporate, Frankfurt), Dr. Thomas Schulz (Corporate, München), Dr. Alexander Birnstiel (Kartellrecht, München), Sebastian Bock (Corporate, Frankfurt), Dr. Alexander Jänecke (Real Estate, Frankfurt), Dr. Patrick Mückl (Arbeitsrecht, Düsseldorf), Dr. Ralph Nack (IP-Recht, München), Dr. Mansour Pour Rafsendjani (Commercial, München), Dr. Oliver Trautmann (Steuerrecht, Frankfurt)

Dr. Jan Dinter (Regulierung, Frankfurt), Ricardo Einfeldt (Düsseldorf), Martin Gliewe (beide Arbeitsrecht, Frankfurt), Nikolay Herber (Steuerrecht, Frankfurt), Katharina Klett (IP-Recht, Dresden), Dr. Florian Niermeier (Litigation, München), Natalie Oei (IP-Recht, München), Dr. Andrea Petsch (Corporate, Berlin), Dr. Maximilian Uibeleisen (Regulierung, Frankfurt), Yifan Zhu (Corporate, Frankfurt)