Noerr berät adjust bei Finanzierung durch Highland Europe

23.10.2015

Die Wirtschaftskanzlei Noerr hat das Berliner Start-up adjust beim Einstieg der internationalen Beteiligungsgesellschaft Highland Europe beraten. Highland Europe investiert insgesamt 15 Millionen Euro.

adjust hat sich auf Analyse-Tools für Apps und mobile Anwendungen spezialisiert und stellt seinen Kunden Daten zum Nutzungsverhalten ihrer Produkte zur Verfügung. Mit seiner Technologie zählt das 2012 gegründete Unternehmen zu den globalen Marktführern und ist heute mit Niederlassungen u.a. in San Francisco und Tokio vertreten.

Das Noerr-Team um Felix Blobel hat die adjust GmbH umfassend beim Einstieg von Highland Europe beraten. Bereits seit seiner Gründung setzt das Unternehmen auf die laufende gesellschaftsrechtliche Beratung durch die Kanzlei. 

Im Bereich Private Equity & Venture Capital zählt Noerr zu den führenden Kanzleien. Die Noerr-Praxisgruppe Private Equity & Venture Capital berät sowohl Wachstumsunternehmen wie Marktführer, darunter etwa Zalando, Rocket Internet, HelloFresh, Foodpanda, Jimdo und Global Fashion Group sowie Investoren wie Oakley Capital, Deutsche Telekom/T-Ventures oder Scottish Equity Partners. Darüber hinaus ist Noerr auch bei der Förderung von Start-ups engagiert und hat gemeinsam mit u.a. den Dax-Konzernen Henkel und RWE das German Tech Entrepreneurship Center (GTEC) gegründet. Die neue Berliner Gründungs-Plattform ist an der ESMT European School of Management and Technology angesiedelt.

Berater adjust GmbH: Noerr LLP

Felix Blobel, Ariane Neubauer (gemeinsame Federführung), Eva Loef, Dr. Anna Olbrys-Sobieszuk (alle Corporate, Berlin)