Noerr berät Areva bei Verkauf von Teilen ihres Atomgeschäfts

07.01.2016

Die Wirtschaftskanzlei Noerr berät zusammen mit ihrer französischen Partnerkanzlei FTPA die Areva-Gruppe bei dem strategischen Verkauf der Geschäftssparte Canberra. Der Konzern gab in Paris die Annahme des Angebots des U.S.-Konzerns Mirion Technologies, Inc. und seines Haupteigners, des Private-Equity-Investors Charterhouse, bekannt.

Wie Mirion stellt Canberra Kernstrahlungsmesstechnik her und ist in diesem Segment weltweit führend. In Deutschland ist Canberra mit einem Standort in Rüsselsheim vertreten. Die Transaktion soll bis zum Jahresende 2016 abgeschlossen werden.

Noerr ist mit einem Team der Energy Group um die Berliner Partner Dr. Tibor Fedke und Dr. Holger Schmitz für Areva tätig. Die Noerr Energy Group begleitet regelmäßig grenzüberschreitende Transaktionen mit komplexen energierechtlichen und regulatorischen Bezügen, so erst kürzlich die britische Interconnector bei der Beteiligung an der europäischen Gashandelsplattform PRISMA. Zu den Mandanten der Noerr Energy Group zählen u.a. der weltgrößte Netzbetreiber State Grid Corporation of China (SGCC), Gazprom, Mitsubishi Heavy Industries, Swisspower Renewables, Macquarie und EdF.

Berater Areva S.A.: Noerr LLP

Dr. Tibor Fedke (Corporate/M&A), Prof. Dr. Karsten Metzlaff (Kartellrecht, gemeinsame Federführung), Dr. Holger Schmitz (Regulatory), Dr. Christoph Spiering (Corporate/M&A, alle Berlin), Volker Bock (Anlagenbau, Dresden), Christian Alexander Mayer (Regulatory, München), Dr. Bärbel Sachs (Außenwirtschaftsrecht, Berlin), Dr. Christoph Rieken (IP-Recht, München), David Zaffra Carollo (Real Estate, Düsseldorf), Dr. Fabian Badtke (Kartellrecht, Berlin); Lead Associate: Katrin Andrä (Corporate/M&A, Berlin)