Noerr berät Bankenkonsortium bei Rekapitalisierung der ADCURAM Fertighaus-Gruppe

03.08.2016

Die Wirtschaftskanzlei Noerr hat ein Bankenkonsortium bei der Rekapitalisierung der Fertighausgruppe der ADCURAM Industriegruppe beraten. Insgesamt stellen die IKB Deutsche Industriebank AG und Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG der Gruppe 62 Millionen Euro zur Verfügung.

Zur ADCURAM Fertighaus-Gruppe zählen die Bien-Zenker GmbH und die Hanse Haus GmbH & Co. KG, die unabhängig voneinander weiterentwickelt werden. Im laufenden Jahr wird die Gruppe rund 260 Millionen Euro umsetzen und mehr als 1.200 Häuser an Bauherren übergeben.

Das Bankenkonsortium berieten Dr. Tom Beckerhoff (Federführung) und Dr. Daniel Müller. Die Frankfurter Bankrechtler gehören der Noerr Banking & Finance Group an, die mehr als 20 Experten umfasst und Unternehmen, Banken, Versicherungen, Pensionskassen und Finanzdienstleister umfassend bei ihren Finanzierungen berät. Zu den Mandanten, die regelmäßig auf die Expertise der Noerr-Finanzierungspraxis setzen, zählen u.a. auch die NordLB, die BayernLB, die Bayerische Versorgungskammer, die Deutsche Bank, die Deutsche Postbank, Fresenius Medical Care oder INEOS. Noerr-Teams begleiteten zudem ADCURAM 2013/2014 beim Erwerb der börsennotierten Bien-Zenker AG und dem anschließenden verschmelzungsrechtlichen Squeeze-out.

Berater IKB Deutsche Industriebank AG und Privatbank Berenberg: Noerr LLP

Dr. Tom Beckerhoff (Federführung), Associate: Dr. Daniel Müller (beide Finanzierung, Frankfurt)

ADCURAM inhouse: Anja Wagner

IKB inhouse: Ilas Georgiadis