Noerr berät Bertelsmann bei Ausschreibung für weltweites Firmennetzwerk

13.03.2017

Noerr hat die Bertelsmann-Gruppe bei der Ausschreibung für ein weltweites Firmennetzwerk (Wide Area Network – kurz: WAN) umfassend rechtlich beraten. Nach mehrmonatigen Vertragsverhandlungen haben internationale IT- und Telekommunikationsanbieter den Zuschlag für jeweils unterschiedliche Regionen erhalten.

Das Projektvolumen liegt im hohen zweistelligen Millionenbereich und soll Hunderte von Standorten der Bertelsmann-Gruppe in über 50 Ländern mit schnellem und zuverlässigem Internet sowie darauf aufbauenden Mehrwertdiensten versorgen. Das Noerr-Team um Dr. Thomas Thalhofer, Leiter der Praxisgruppe IT, Outsourcing & Data Privacy, hat Bertelsmann umfassend bei der Ausschreibung, der Vertragserstellung und der Vertragsverhandlung aus rechtlicher Sicht begleitet und dabei u.a. auch zu Fragen des internationalen Privatrechts beraten. Bertelsmann hat damit zum wiederholten Male bei einem komplexen IT-Deal auf die Dienste von Noerr vertraut, so etwa 2014 beim globalen Sourcing von IT-Hardware.

Im IT-Recht zählt Noerr zu den international führenden Kanzleien. Mandanten sind u.a. Alibaba, Deutsche Telekom, Hapag-Lloyd AG, Microsoft und Spotify.

Berater Bertelsmann SE & Co. KGaA: Noerr LLP

Noerr LLP: Dr. Thomas Thalhofer (Federführung), Konrad Żdanowiecki, Dr. Stefanie Hagemeier (alle IT, Outsourcing & Data Privacy, München)

Inhouse-Recht: Dr. Michael Kronenburg (Gütersloh)