Noerr berät das Apollo-Joint-Venture Alteri bei Übernahme der Versandhausgruppe Walz

07.05.2015

Die internationale Wirtschaftskanzlei Noerr hat Alteri Investors bei der Übernahme der Versandhaus Walz GmbH beraten. Mit Alteri erwirbt ein auf Einzelhandel spezialisierter Investor die zu den führenden europäischen Spezialversand-Unternehmen zählende Unternehmensgruppe. Alteri ist ein vom Private-Equity-Fonds Apollo finanziertes Joint Venture, das auf Fremd- und Eigenkapitalfinanzierungen im Einzelhandel spezialisiert ist.

Zur Walz-Gruppe zählen mehrere international bekannte Marken, darunter Baby-Walz, einer der größten Anbieter für Babywaren in Europa. Alteri übernimmt zudem die bekannten Versandhandels- und e-Commerce-Unternehmen Die Moderne Hausfrau, walzvital und Mirabeau. Mit der Transaktion wird die Walz-Gruppe aus der Münchner Puccini Holding herausgelöst, die das Unternehmen 2010 vom Arcandor-Konzern erworben hatte.

Das von Prof. Dr. Christian Pleister geleitete Noerr-Team hat Alteri umfassend im Rahmen der Transaktion beraten und begleitet den Investor eng bei der Umsetzung der Rekapitalisierung der Walz-Gruppe. Vor der Übernahme hatte Alteri Darlehensforderungen in Höhe von rund 95 Millionen Euro von einem Bankenkonsortium erworben. Die EU-Kommission hat dem Erwerb durch Alteri bereits zugestimmt.

Berater Alteri Investors/Apollo Global Management: Noerr LLP

Prof. Dr. Christian Pleister (Federführung, Corporate/M&A, Frankfurt/Berlin), Dr. Sabine Klett (Corporate/M&A, München), Dr. Nikolai Warneke (Finanzierung, Frankfurt)

Associates: Nicole Heider (Arbeitsrecht, München), Florian-Felix Marquardt (Steuerrecht), Philipp Takjas (Restrukturierung), Pascal Schumacher (Kartellrecht, alle Berlin), Dr. Christian Schützler (Corporate/M&A), Dr. Torsten Wehrhahn (Finanzierung, beide Frankfurt)