Noerr berät Deutsche Annington beim Verkauf von 9.600 Wohneinheiten an die LEG Immobilien AG

09.10.2014

Die Wirtschaftskanzlei Noerr hat die Deutsche Annington Immobilien SE beim heute vereinbarten Verkauf  eines Teilbestandes des ehemaligen Vitus-Portfolios an eine Tochtergesellschaft der LEG Immobilien AG beraten. Die Transaktion des in Nordrhein-Westfalen gelegenen Bestands umfasst rund 9.600 Wohneinheiten sowie das dazugehörige Asset- und Property-Management von Vitus.

Das im Rahmen der Transaktion tätige Noerr-Team um Dr. Holger Alfes, Christoph Brenzinger und Prof. Dr. Alexander Goepfert hatte die Deutsche Annington bereits beim Erwerb des gesamten Vitus-Portfolios beraten, den das Unternehmen zum 1.10.2014 vollzogen hat. Einschließlich der Transaktionskosten liegt die Gesamtinvestition für die LEG bei 484 Millionen Euro.

Das Portfolio verteilt sich über verschiedene Standorte in NRW mit Mönchengladbach, Wuppertal und Leverkusen als den wichtigsten lokalen Märkten. Die Top 6 Standorte machen einen Anteil von 88 Prozent aus. Die aktuelle annualisierte Nettokaltmiete liegt bei rund 35 Millionen Euro, die Miete pro qm auf einem entwicklungsfähigen Niveau von 4,76 Euro und der Leerstand bei 3,9 Prozent, was den stabilen Charakter des Portfolios unterstreicht.

Nach kartellrechtlicher Zustimmung wird mit einem Vollzug der Transaktion bis Ende Oktober 2014 gerechnet.

Im Immobiliensektor zählt Noerr mit der interdisziplinären Real Estate Investment Group (REIG) zu den führenden Beratern bei Transaktionen und Finanzierungen. Die von Prof. Dr. Alexander Goepfert geleitete Gruppe bietet integrierte Beratungsleistungen an und bündelt Know-how aus den Bereichen Real Estate, Corporate, Finance und Tax. In diesem Jahr hat die REIG die Deutsche Annington bereits bei der Übernahme und Integration der Wohnungs- portfolios der DeWAG und der Vitus-Gruppe beraten. Erst kürzlich berieten zudem Teams der REIG den Immobilienfonds-Manager ActivumSG bei Übernahme der formart, des zweitgrößten Wohnprojektentwicklers Deutschlands, von der HOCHTIEF AG sowie die Bayerische Versorgungskammer bei der Finanzierung des Leipziger Platz Quartiers durch ein gemischtes Konsortium aus Banken und BVK.

Berater Deutsche Annington Immobilien SE: Noerr LLP

Dr. Holger Alfes (REIG/Corporate), Christoph Brenzinger (REIG/Real Estate), Prof. Dr. Alexander Goepfert (REIG/Real Estate, gemeinsame Federführung)

Peter Stauber (Kartellrecht), Lutz Enno Werner (REIG/Tax)

Associates: Bodo Dehne (REIG/Corporate), Dr. Karsten Fink (REIG/Finance), Dr. Jennifer Konrad (Corporate), Dr. Maximilian Schulte (REIG/Real Estate)