Noerr berät europäische Holding des Silikonherstellers Momentive Performance Materials in Chapter 11-Verfahren

18.09.2014

Die Wirtschaftskanzlei Noerr hat die in Leverkusen ansässige Momentive Performance Material GmbH, Tochtergesellschaft des US-amerikanischen Chemiekonzerns Momentive Performance Materials und Holdinggesellschaft der europäischen Unternehmen der Gruppe, im erfolgreich abgeschlossenen Chapter 11-Verfahren der Konzernmutter beraten. Federführend tätig war der Restrukturierungspartner Dr. Thomas Hoffmann.

Momentive zählt zu den weltweit größten Herstellern von Silikon und Silikon-Derivaten und ist ein führender Hersteller von Spezialkeramik. In Deutschland ist das Unternehmen an acht Standorten vertreten. Im April hatte Momentive mit wesentlichen Gläubigern eine Vereinbarung über eine finanzielle Restrukturierung des Unternehmens im Rahmen eines Chapter 11-Verfahrens erzielt. Das zuständige Gericht in New York hat den Restrukturierungsplan nun bestätigt und Einsprüche von Schuldscheininhabern zurückgewiesen.

Noerr zählt im Bereich Restrukturierung und Sanierung sowie Distressed M&A zu den führenden Kanzleien und begleitete in jüngster Zeit u.a. die erfolgreichen Restrukturierungen der A.T.U-Gruppe, der Schuhhauskette Görtz und der centrotherm photovoltaics AG sowie im Bereich Distressed M&A den Erwerb von Teilen der Oetinger-Gruppe, des Mode-Labels Olsen und der Wilbert-Gruppe. Erst kürzlich begleitete Noerr die Restrukturierung der Anleihe der 3W Power auf Seiten von Close Brothers sowie auf Seiten der Anleihegläubiger durch die zur Noerr-Gruppe zählende Team Treuhand.

Berater Momentive Performance Materials Holdings LLC: Paul Weiss Rifkind LLP, New York

Berater Momentive Performance Materials GmbH: Noerr LLP

Dr. Thomas Hoffmann (Federführung, Frankfurt),

Associate: Dr. Cornelia Pinkert (Insolvenzrecht, London), Maren Prigge (Gesellschaftsrecht, Frankfurt)