Noerr berät Flowers bei der erfolgreichen Privatisierung der HSH Nordbank

28.11.2018

Noerr hat als Lead Counsel J.C. Flowers & Co. beim heute vollzogenen Erwerb von Anteilen an der HSH Nordbank AG beraten. Das Mandat beinhaltete die erfolgreich abgeschlossenen Verhandlungen sowohl mit den verschiedenen Stakeholdern, darunter die Minderheitsgesellschafter, die Europäische Zentralbank und die EU,  als auch über den Wechsel der Landesbank aus der Institutssicherung des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands in den Einlagesicherungsfonds der privaten Banken. Damit ist erstmals eine Landesbank erfolgreich privatisiert worden.

Von dem US-Investor beratene Fonds haben die HSH Nordbank gemeinsam mit Cerberus Capital Management als unabhängige Investoren übernommen. Weitere Investoren sind die Beteiligungsgesellschaften Golden Tree und Centaurus Capital sowie die österreichische Bawag P.S.K. Der im Februar verkündete Erwerb stand vor dem jetzt erfolgten Closing unter einer Reihe von aufschiebenden Bedingungen. So mussten u.a. die Landesparlamente Hamburg und Schleswig-Holstein, die EU-Kommission und die Europäische Bankenaufsicht der Transaktion zustimmen. Zudem war eine Regelung zwischen dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband und dem Bundesverband deutscher Banken für den reibungslosen Übergang der HSH Nordbank aus dem Sicherungssystem der öffentlichen Banken in den Einlagensicherungsfonds der privaten Banken erforderlich. Nach einer dreijährigen Übergangszeit soll der Wechsel bei Erfüllung bestimmter Bedingungen zum 1. Januar 2022 erfolgen.

Wie schon vor dem Signing der Transaktion setzte J.C. Flowers auch für das komplexe Beratungsmandat bis zum Closing auf Noerr und ein Team um Dr. Volker Land, Co-Leiter des Hamburger Standorts der Kanzlei und Spezialist für Banken-M&A. Als Lead Counsel beriet Noerr J.C. Flowers umfassend und begleitete den Investor bei den verschiedenen Verhandlungsrunden, u.a. bezüglich der Erfüllung der vereinbarten Bedingungen der Transaktion einschließlich der Anteilsübertragungen von Minderheitsgesellschaftern, bezüglich der Freigaben der Transaktion durch die EZB und die EU sowie im Hinblick  auf die Verlängerung der Übergangsmitgliedschaft in der Institutssicherung des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands und die Aufnahme der HSH Nordbank in den Einlagesicherungsfonds der privaten Banken.

Berater J.C. Flowers & Co.: Noerr LLP

Dr. Volker Land (Federführung, Corporate/M&A), Dr. Stephan Schulz (Kapitalmarktrecht, beide Hamburg), Dr. Jens H. Kunz (Finanzaufsichtsrecht, Frankfurt), Jessica Hallermayer (Kapitalmarktrecht, Hamburg), Helge Heinrich (Beihilferecht, München)

Associates: Dr. Sarah Götze, Vanessa Wüsthoff, Dr. Anca David (alle Corporate/M&A, Hamburg), Dr. Karl-Alexander Neumann, Dr. Stephan Reiss (beide Bankaufsichtsrecht, Hamburg/Frankfurt), Klaudyna Lichnowska (Banking & Finance, Frankfurt)