Noerr berät HelloFresh bei Übernahme des kanadischen Wettbewerbers Chefs Plate

24.10.2018

Erneut hat Noerr den weltweit führenden Kochboxanbieter HelloFresh im Rahmen einer strategischen Übernahme auf dem nordamerikanischen Markt begleitet. Mit dem Wettberber Chefs Plate erwirbt HelloFresh den drittgrößten kanadischen Anbieter von Kochboxen.

HelloFresh hat mit den Anteilseignern von Chefs Plate eine Vereinbarung zum Erwerb sämtlicher Anteile an der Gesellschaft getroffen. Beide Unternehmen werden künftig unter dem Schirm von HelloFresh agieren. Die Akquisition positioniert HelloFresh als klaren Markführer in Kanada mit einem geplanten Umsatz von CAD 200 Millionen. Der Abschluss der Transaktion steht unter aufschiebenden Bedingungen, gleichwohl wird derzeit mit einem Abschluss innerhalb der kommenden Wochen gerechnet.

Noerr hat erst im März HelloFresh beim Erwerb des US-amerikanischen Wettbewerbers Green Chef Corporation beraten. HelloFresh setzt regelmäßig auf die Beratung durch Noerr, unter anderem hat die Kanzlei die Gesellschaft als Corporate Counsel mit einem Team um Prof. Dr. Christian Pleister im Zusammenhang mit dem erfolgreichen Börsengang aktienrechtlich beraten.

Berater HelloFresh SE: Noerr LLP

Dr. Laurenz Wieneke (Federführung), Dr. Julian Schulze de la Cruz, Dominique Stütz, Dr. Dirk Buken (alle Capital Markets, Frankfurt), Dr. Fabian Badtke (Kartellrecht)

Anwälte von HelloFresh nach kanadischem Recht: Stikeman Elliott LLP

Inhouse: Dr. Christian Ries (General Counsel), Michael Sturm (stellv. General Counsel), Patrizio Caruso (Head of Commercial Legal), Janine Telke (Legal Counsel)