Noerr berät Investoren bei Übernahme von Aluminium-Recycler ScholzAlu Stockach

09.06.2016

Die Wirtschaftskanzlei Noerr hat von der Orlando Management AG beratene Fonds beim Erwerb sämtlicher Anteile an der ScholzAlu Stockach GmbH beraten. Verkäuferin ist die Scholz-Gruppe, die sich mit der Transaktion aus dem Aluminium-Recycling zurückzieht.

Das künftig unter Stockach Aluminium GmbH firmierende Unternehmen ist auf die Herstellung von Guss- und Knetlegierungen aus recyceltem Aluminium-Schrott spezialisiert. Die Jahreskapazität liegt bei über 100.000 Tonnen. Mit der Oetinger Aluminium Gruppe sind die von Orlando beratenen Investoren bereits bei einem Hersteller von Gusslegierungen aus recyceltem Aluminium engagiert. Zusammen entsteht eine der führenden europäischen Aluminium-Recycling-Gruppen mit einer Kapazität von rund 290.000 Tonnen im Jahr.

Für die Investoren war ein Noerr-Team um den Münchener Partner Dr. Florian Becker tätig, Co-Leiter der Noerr-Praxisgruppe Corporate/M&A. Becker hatte die Investoren bereits federführend im Rahmen der Übernahme von Oetinger Aluminium beraten.

Berater von Orlando Management beratenen Fonds: Noerr LLP

Dr. Florian Becker (Federführung, Corporate/M&A), Martin Ahlhaus (Regulatory), Martin Nigl; Associate: Jasmin Wagner (beide Corporate/M&A, alle München)