Noerr berät Mynaric im Zusammenhang mit dem Börsengang

01.11.2017

Noerr hat die Myanric AG im Rahmen des erfolgreichen Börsengangs des Unternehmens beraten. Die Aktien des Spezialisten für Laser-basierte Kommunikationsnetzwerke werden im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.

Das 2009 gegründete Münchner Unternehmen entwickelt Lasertechnologien zum Aufbau globaler Kommunikationsnetzwerke in der Luft und im Weltall. Dazu gehören Bodenstationen und Laserterminals, die die schnelle kabellose Übertragung großer Datenmengen ermöglichen. Bei einer Marktkapitalisierung von insgesamt 118,71 Millionen Euro flossen dem Unternehmen durch die Ausgabe von rund 500.000 Aktien brutto etwa 27,3 Millionen Euro zu. Das Kapital soll unter anderem für den Aufbau einer Serienproduktion verwendet werden

Noerr berät Mynaric bereits seit der Gründung laufend umfänglich im Gesellschaftsrecht und im Zusammenhang mit mehreren Finanzierungsrunden mit einem Team um Dr. Florian Becker und Robert Korndörfer; zuletzt bei drei Pre-IPO Finanzierungsrunden und dabei mit Blick auf den geplanten Börsengang auch zu kapitalmarktrechtlichen Aspekten. Das Gesamtvolumen des vor dem IPO eingesammelten Wachstumskapitals lag im zweistelligen Millionenbereich.

Berater Mynaric AG: Noerr

Dr. Florian Becker (Corporate/M&A, München), Robert Korndörfer (Corporate/M&A, London, gemeinsame Federführung), Dr. Laurenz Wieneke, Dr. Holger Alfes (beide Kapitalmarktrecht, Frankfurt); Associate: Dr. Georg Langheld (Kapitalmarktrecht, München)