Noerr berät Oakley Capital bei Akquisitionen im europäischen Telekommunikations-Markt

06.02.2015

Die Wirtschaftskanzlei Noerr hat Oakley Capital beim Erwerb der Mehrheitsbeteiligungen an den deutschen und polnischen Beteiligungen des Beratungs- und Systemhauses Damovo begleitet. Damovo ist auf ganzheitliche Lösungen im Unified-Communications- und Collaboration (UCC)-Umfeld spezialisiert.

Käufer ist der Fonds „Oakley Capital Private Equity II“, der die Anteile von Damovo II S.à r.l. übernimmt. Neben den deutschen und polnischen Beteiligungen erwirbt Oakley auch die Damovo-Beteiligungen in Belgien, Irland, der Schweiz sowie das globale Service-Geschäft. Mit dem britischen Telekommunikationsanbieter Daisy Group beteiligt sich zudem ein weiterer Investor an den europäischen Damovo-Gesellschaften.

Die internationale Federführung lag bei Addleshaw Goddard. Noerr zählt im Bereich Private Equity zu den führenden europäischen Beratern und hat zuletzt u.a. Zurmont Madison beim Verkauf der Röder Zeltsysteme an die RAG-Stiftung oder Silverfleet Capital beim Verkauf von Aesica Pharmaceuticals beraten.

Berater Oakley Capital: Noerr
Deutsches Team: Dr. Georg Schneider, Dr. Sabine Klett, (beide Federführung und Corporate), Dr. Thomas Lambrich (Arbeitsrecht), Christian Alexander Mayer (Regulatory), Dr. Nikokai Warneke (Finance), Lutz Enno Werner (Tax), Marco Winterer (Real Estate)

Associates: Dr. Liane Bednarz (Corporate), Hans-Christian Mick (Finance), Anke Röschenkemper (Commercial), Dr. Stefan Schwab (Arbeitsrecht), Stefan Wilmer (IT-Recht)

Polnisches Team: Arkadiusz Ruminiski (Corporate)

Associates: Kamil Adamski, Krzysztof Banaszek, Barbara Gronau, Klaudyna Lichnowska, Barbara Radon, Irena Sobczak; Agnieszka Witaszek (alle Corporate), Marta Smolarz (Regulatory)

Internationale Federführung: Addleshaw Goddard