Noerr berät Petrochemie-Konzern Borealis bei Akquisition im deutschen Markt

09.06.2016

Die Wirtschaftskanzlei Noerr berät die österreichische Borealis AG bei einer Transaktion im deutschen Markt. Der Petrochemie-Konzern hat jetzt den Abschluss eines Vertrages zur vollständigen Übernahme der auf Kunststoffrecycling spezialisierten Unternehmen mtm plastics GmbH und mtm compact GmbH bekanntgegeben. Die Wettbewerbsbehörden müssen der Transaktion noch zustimmen.

mtm plastics zählt zu den Technologieführern beim Recycling von Post-Consumer-Kunststoffabfällen – Abfällen, die bei den privaten und gewerblichen Endverbrauchern anfallen. Zugleich ist das Unternehmen aus Thüringen einer der größten Hersteller von sogenannten Post-Consumer-Polyolefin-Rezyklaten in Europa.

Für Borealis – mit einem Umsatz von rund 7,7 Milliarden Euro einer der Markführer in der europäischen Petrochemie – ist im Rahmen der Transaktion ein Team um den Münchener Partner Dr. Florian Becker tätig, Co-Leiter der Noerr-Praxisgruppe Corporate/M&A.

Berater Borealis AG: Noerr LLP

Dr. Florian Becker (Federführung, Corporate/M&A), Martin Ahlhaus, Uwe Erling  (beide Regulatory), Martin Nigl (Corporate/M&A), Dr. Wolfgang Schelling (Arbeitsrecht, alle München), Dr. Kathrin Westermann (Kartellrecht, Berlin)

Associates: Dr. Daniel Müller (Finance, Frankfurt), Jasmin Wagner (Corporate/M&A, München), Pascal Schumacher (Kartellrecht, Berlin)