Noerr berät Postbeamtenkrankenkasse bei Vergabe des zentralen IT-Systems

01.12.2015

Die Wirtschaftskanzlei Noerr hat die Postbeamtenkrankenkasse (PBeaKK) bei einer komplexen IT-Ausschreibung beraten. Im Rahmen eines Vergabeverfahrens hat der IT-Dienstleister innovas den Zuschlag für die Erneuerung des zentralen IT-Systems erhalten, mit dem die PBeaKK ihre gesamten Versicherungsleistungen abwickelt.

Mit einem Volumen im zweistelligen Millionenbereich handelt es sich um das zentrale IT-Projekt der Postbeamtenkrankenkasse in den nächsten Jahren.

Insgesamt betreut die Postbeamtenkrankenkasse, eine Sozialeinrichtung der ehemaligen Deutschen Bundespost, über 500.000 Versicherte und Mitversicherte.

Im Rahmen des Mandats hat das Noerr-Team unter Leitung des Münchener Partners und IT-Rechtlers Dr. Thomas Thalhofer die Postbeamtenkrankenkasse umfassend beraten. So haben die Anwälte der Kanzlei die Vertragserstellung und die Vertragsverhandlung begleitet und dabei auch zu den vergaberechtlichen sowie datenschutzrechtlichen Fragen beraten. Die Postbeamtenkrankenkasse hat damit zum wiederholten Male bei einer komplexen IT-Transaktion auf die Dienste von Noerr vertraut, so etwa zuvor auch schon im vergangenen Jahr beim Outsourcing der IT-Infrastruktur an T-Systems.

Im IT-Recht zählt Noerr zu den international führenden Kanzleien. In diesem Jahr beriet Noerr u.a. bereits die Deutsche Telekom AG beim Verkauf der Online-Plattform t-online.de und die schwedische QMATIC bei einer strategischen Übernahme auf dem deutschen Markt.

Berater Postbeamtenkrankenkasse: Noerr LLP

Dr. Thomas Thalhofer (Federführung, IT-Recht, München)

Associates: Fabian Raddatz (Vergaberecht, Berlin), Konrad Żdanowiecki, Stefan Wilmer (beide IT-Recht, München)