Noerr berät Rocket Internet beim Frankfurter Börsendebüt von home24

18.06.2018

Noerr hat Rocket Internet beim erfolgreichen Börsengang der home24 SE beraten. Seit Freitag werden die Aktien der Gesellschaft im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.

Die Aktien der führenden europäischen Online Home & Living-E-Commerce-Plattform wurden im Rahmen eines öffentlichen Angebots in Deutschland und Luxemburg sowie mittels Privatplatzierungen in bestimmten weiteren Jurisdiktionen angeboten. Bei einem finalen Angebotspreis von EUR 23,00 pro Aktie beläuft sich die Marktkapitalisierung – bei vollständiger Ausübung der Greenshoe-Option – auf rund EUR 600 Millionen. Nach Börsenstart wurde der erste Kurs mit EUR 28,50 festgestellt. Die Bruttoerlöse aus dem IPO liegen bei rund EUR 150 Millionen bzw. bei rund EUR 172,5 Millionen bei vollständiger Ausübung der Greenshoe-Option. Alle Nettoerlöse aus dem Angebot fließen home24 zu. Im Rahmen des IPOs hat Rocket Internet Aktien in Höhe von EUR 22 Millionen erworben und hält auch nach dem IPO mehr als 30 Prozent der Anteile an der Gesellschaft.

Als größter Aktionär von home24 hat Rocket Internet beim Börsengang auf die Beratung durch Noerr gesetzt. Die Kanzlei hat in jüngster Zeit zahlreiche bedeutende Börsengänge begleitet. Dazu zählen insbesondere das Börsendebüt von HelloFresh, der Milliarden-IPO von Delivery Hero (ebenfalls auf Seiten von Rocket Internet) und der NASDAQ-IPO von Trivago.

Berater Rocket Internet SE: Noerr LLP

Felix Blobel (Private Equity, Berlin), Dr. Julian Schulze De la Cruz (Capital Markets, Frankfurt), Dr. Sascha Leske (Private Equity, Berlin/New York); Associate: Philip M. Schmoll (Capital Markets, Frankfurt)

Rocket Internet SE (Inhouse): Dr. Inka Brunn (VP Legal & Deputy General Counsel)