Noerr berät Schweizer Evatec AG beim Erwerb des Advanced-Technologies-Segments von Oerlikon

27.02.2015

Die Wirtschaftskanzlei Noerr hat die Schweizer Evatec AG bei dem Erwerb des Advanced-Technologies-Segments der Oerlikon-Gruppe zu den deutschen Aspekten der Transaktion beraten.

Die Evatec AG produziert unter anderem Anlagen für die Herstellung von LEDs, Lasern, Powerchips sowie hochleistungsfähigen optischen, opto-elektronischen und Halbleiterbauelementen und vertreibt diese weltweit. Im Advanced-Technologies-Segment entwickelte die Oerlikon-Gruppe unter anderem Dünnfilmproduktionsverfahren für die Halbleiter- und Nanotechnologie.

Mit dem Erwerb des Advanced-Technologies-Segments von Oerlikon soll das Geschäftssegment der Evatec AG im Bereich der Halbleiter- und Nanotechnologie weiter ausgebaut werden. Die Akquisition führt zu einem verbreiterten Produktportfolio und eröffnet die Möglichkeit zur Realisierung von Synergien, auch im Hinblick auf den Zugang zu neuen Märkten.

Zum Kaufpreis und zu weiteren Einzelheiten der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die internationale Federführung lag bei Prager & Dreifuss (Schweiz).

Berater Evatec AG: Noerr LLP

Dr. Sabine Klett, Silvia Sparfeld (beide Federführung, beide Corporate), Dr. Heidi Mahr (Arbeitsrecht)

Associates: Martin Nigl (Corporate), Lutz Enno Werner (Steuerrecht), Charlotte Sander (Arbeitsrecht)