Noerr berät Scottish Equity Partners bei Investment in Babbel

09.07.2015

Die Wirtschaftskanzlei Noerr hat erneut Scottish Equity Partners (SEP) bei einem Investment in ein deutsches Wachstumsunternehmen beraten. Im Rahmen einer Series-C-Finanzierungsrunde über 22 Millionen US-Dollar beteiligt sich SEP an Babbel, dem bekannten, in Berlin ansässigen Anbieter von Onlinesprachkursen. An der Finanzierungsrunde beteiligten sich zudem die bestehenden Babbel-Investoren Reed Elsevier Ventures, Nokia Growth Partners und VC Fonds Technologies. Noerr war für SEP mit einem Team um den Berliner Corporate-Partner Felix Blobel tätig.

Babbel wurde 2007 in Berlin gegründet und ist heute mit 120.000 Downloads am Tag der führende App-basierte Onlinesprachdienst mit insgesamt 14 Lernsprachen. Die der Gesellschaft im Rahmen der Finanzierungsrunde zugeflossenen Mittel dienen dem weiteren Wachstum und der Produktentwicklung.

Ein Noerr-Team um Felix Blobel hat SEP, einen der führenden UK Venture-Capital- und Growth-Capital-Investoren, bereits beim Investment in den bekannten Online-Brillenhändler Mister Spex beraten. Noerr zählt mit ihrer Private Equity & Venture Capital Group zu den führenden Kanzleien für bedeutende Buy-outs und Eigenkapital-Finanzierungen. Erst kürzlich hat Noerr etwa den Verkauf des Hörgeräte-Spezialisten audibene an die Sivantos Gruppe/EQT begleitet.

Berater Scottish Equity Partners (SEP): Noerr LLP

Felix Blobel (Federführung, Private Equity & Venture Capital, Berlin)

Ariane Neubauer, Robert Korndörfer (beide London, Private Equity & Venture Capital), Bärbel Milsch (E-Commerce, Dresden), Dr. Stefan Schwab (Arbeitsrecht, Berlin)