Noerr berät Shanghai Electric Group bei Übernahme in der Luftfahrtbranche

16.08.2016

Die Wirtschaftskanzlei Noerr hat die Shanghai Electric Group beim Erwerb der Broetje Automation Gruppe beraten. Der chinesische Mischkonzern erwirbt die Unternehmensgruppe für rd. 173,5 Millionen Euro von der Deutschen Beteiligungs AG (DBAG), dem Maschinen- und Anlagenbauer Dürr als Minderheitsgesellschafter und weiteren Co-Investoren.

Die weltweit vertretene Broetje Gruppe mit Hauptsitz in Rastede zählt zu den führenden strategischen Lieferanten der Luftfahrtindustrie. Das Produktportfolio umfasst die Entwicklung und Produktion von Nietmaschinen und -anlagen zur Flugzeugherstellung ebenso wie komplette Lösungen für schlüsselfertige Produktionsabschnitte in Flugzeugwerken.

Die börsennotierte Shanghai Electric Group (Jahresumsatz 2014: 11,5 Milliarden US-Dollar, rund 27.000 Mitarbeiter) ist u.a. in den Bereichen regenerative Energien, Industrieausrüstung und Dienstleistungen tätig und unterhält bereits zahlreiche Kooperationen mit deutschen Unternehmen, etwa mit Siemens, KSB und der Manz. Die vorliegende strategische Übernahme eröffnet für beide Unternehmen Synergieeffekte in Vertrieb und Entwicklung bei der automatisierten Produktion von Flugzeugen.

In der aktuellen Transaktion setzte Shanghai Electric auf Noerr und ein Team um Dr. Florian Becker, Partner in München und Co-Leiter der Noerr Praxisgruppe Corporate/M&A. Mit dem China Desk zählt Noerr bei der Begleitung der wirtschaftlichen Aktivitäten von chinesischen Unternehmen und Investoren zu den führenden Kanzleien in Europa. Erst kürzlich hatte Noerr die SBS Group bei der Übernahme von Dürr Ecoclean begleitet sowie Anfang des Jahres Pearl River Piano bei der Übernahme des Klavier-Traditionsherstellers Schimmel.

Berater Shanghai Electric Group: Noerr LLP

Dr. Florian Becker (Federführung, Corporate/M&A), Hui Zhao (Corporate/M&A, Frankfurt), Dr. Kathrin Westermann, Dr. Fabian Badtke (beide Kartellrecht, Berlin), Dr. Christoph Rieken (IP-Recht, München), Dr. Bärbel Sachs (Regulatory, Berlin), Dr. Wolfgang Schelling (Arbeitsrecht), Martin Ahlhaus (Öffentliches Recht), Marco Winterer (Real Estate, alle München), Stefan Weber (Regulatory, Moskau)

Associates: Yifan Zhu (Corporate, M&A/Frankfurt), Artem Kara (Kartellrecht, Moskau), Manuela Kirchner (Commercial, München), Katharina Luther (Öffentliches Recht, München), Dr. Daniel Müller, Hans-Christian Mick (beide Finanzierung, Frankfurt), Dr. Stephan Vielmeier (Arbeitsrecht), Janina Voogd (IP-Recht, beide München), Dominik Zweigler (Arbeitsrecht, Frankfurt), Sebastian Wrobel (Kartellrecht, Berlin)