Noerr berät Tyco beim Erwerb von Industrial Safety Technologies

16.12.2014

Die Wirtschaftskanzlei Noerr hat zusammen mit ihrer amerikanischen Partnerkanzlei Simpson Thacher & Bartlett den Mischkonzern Tyco International bei der angekündigten Akquisition der auf Gas- und Brandwarnung spezialisierten Industrial-Safety-Technologies-Gruppe („IST“) beraten. Der Kaufpreis liegt bei 329,5 Millionen US-Dollar in bar. Verkäufer ist der Finanzinvestor Battery Ventures.

Der Tyco-Konzern plant, die IST-Gruppe mit seiner Tochter Scott Safety zusammenzuführen. Das kombinierte Unternehmen wird zu den weltweit größten Herstellern von Produkten im Bereich der Gas- und Brandwarnung zählen. Der Transaktion müssen noch die Kartellbehörden zustimmen.

Der international aufgestellte Tyco-Konzern setzt mit seinen rund 69.000 Mitarbeitern über 10 Milliarden US-Dollar um. Wichtige Geschäftszweige sind Brandschutz, Sicherheits- und Kontrollsysteme sowie Medizintechnik.

Berater Tyco International plc: Noerr LLP

Dr. Tibor Fedke (Federführung); Dr. Alexander Ritvay; Dr. Christoph Spiering; Katrin Andrä (alle Corporate/M&A); Dr. Thomas Lambrich; Charlotte Sander (beide Arbeitsrecht); Dr. Tom Billing (Commercial, alle Berlin)

Internationale Federführung: Simpson Thacher & Bartlett LL