Noerr berät US-Konzern Novelis bei 1,8-Milliarden-USD-Refinanzierung

30.01.2017

Noerr hat Novelis, einen weltweitführenden Hersteller für gewalzte Aluminiumprodukte, im Rahmen einer internationalen Finanztransaktion beraten. Dabei hat der zur indischen Hindalco Gruppe gehörende Konzern die noch aus der Akquisition der Gruppe stammende Kreditlinie (Term-Loan-B-Linie) im Gesamtvolumen von 1,8 Milliarden US-Dollar erfolgreich refinanziert.

An der Refinanzierung und Neustrukturierung war ein internationales Bankenkonsortium unter Führung der britischen Standard Chartered Bank, erstmals unter Beteiligung zahlreicher asiatischer, insbesondere indischer Banken beteiligt. Die Laufzeit liegt bei fünfeinhalb Jahren.

Die Transaktion begleiteten die Noerr-Anwälte Sebastian Bock (Partner) und Dr. Ivan Zlatanov aus rechtlicher sowie die Steuer-Partnerinnen Dr. Michaela Engel und Elisabeth Dworschak aus steuerlicher Sicht für den deutschen Teil der Novelis Gruppe. Das Team hat bereits im vergangenen Jahr Novelis bei der erfolgreichen Emission von zwei Hochzinsanleihen (High Yield Bonds) sowie bei der Restrukturierung der Finanzierungsstruktur der Unternehmensgruppe beraten. Das platzierte Anleihevolumen lag bei 2,65 Milliarden US-Dollar. Novelis mit Sitz in Atlanta produziert weltweit Aluminium-Walzerzeugnisse. 2014 lag der Umsatz bei knapp 10 Milliarden US-Dollar.

Berater Novelis Inc.: Noerr LLP

Sebastian Bock, Dr. Ivan Zlatanov (beide Banking & Finance, Frankfurt); Dr. Michaela Engel, Elisabeth Dworschak (beide Tax, München)