Noerr berät beim Verkauf von Global Malt an Anglia Maltings

08.03.2016

Noerr hat den Gesellschafter des Hamburger Malzproduzenten Tivoli Malz beim Verkauf des Geschäftsbereichs Global Malt an die englische Anglia Maltings Gruppe beraten. Hinter Tivoli steht ein Privatunternehmen. Der Käufer ist ein langjähriger Kooperationspartner von Global Malt.

Tivoli Malz bündelt die Aktivitäten von Global Malt, einer international führenden Mälzerei. Die Global Malt Gruppe produziert in sechs deutschen und einem polnischen Werk rund 400.000 Tonnen Braumalz pro Jahr und exportiert weltweit.  Mit Anglia Maltings übernimmt ein strategischer Partner die Global Malt Gruppe. Über den Kaufpreis und die Einzelheiten der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion wird von der Lloyds Banking Group und HSBC finanziert.

Ein deutsch-polnisches Team der Kanzlei Noerr unter Leitung des Berliner Gesellschaftsrechtlers Dr. Christoph Spiering beriet beim Verkauf der zur Global Malt Gruppe gehörenden deutschen und polnischen Konzerngesellschaften. Die englischen Belange der Transaktion, einschließlich der Ablösung der Finanzierung, wurden von Charles Russell Speechlys, London, betreut. Verantwortlicher Partner von Charles Russell Speechlys war Andrew Clarke (Corporate/M&A).

Berater Gesellschafter Tivoli Malz: Noerr LLP

Dr. Christoph Spiering (Corporate/M&A & Federführung), Dr. Carsten Heinz (Tax, beide Berlin), Yvonne Dietzel (Employment & Pensions, Dresden), Arkadiusz Ruminski (Corporate/M&A, Warschau)

Associates: Robert Korndörfer (Corporate/M&A & Federführung, London), Dr. Clemens Schönemann (Real Estate Investments), Florian-Felix Marquardt (Tax, alle Berlin), Krzysztof Banaszek (Corporate/M&A), Klaudyna Lichnowska (Finanzierung und Real Estate), Dr. Slawomir Morawski (Finanzierung), Agnieszka Witaszek (Commercial), Katarzyna Ziolkowska (Employment & Pensions, alle Warschau)