Novum am Fremdkapitalmarkt – Noerr berät IKB bei Platzierung von Anleihe zur Finanzierung von Studentenwohnheimen

10.06.2015

Die Wirtschaftskanzlei Noerr hat die IKB Deutsche Industriebank AG (IKB) bei der erfolgreichen Platzierung einer Anleihe der Deutsche Real Estate Funds (DREF) beraten. Dabei stellt die Emission im Volumen von 44 Millionen Euro ein Novum am Kapitalmarkt dar: Erstmals wird mittels einer Anleihe studentischer Wohnraum finanziert.

Der Erlös der Emission dient dem Erwerb und der Renovierung von fünf Studentenwohnheimen in mehreren deutschen Städten. Bereits im Herbst sollen fast 1.000 Studenten die renovierten Objekte beziehen können. Die Anleihe wird erstrangig durch Grundschulden besichert und verfügt daher über ein Investmentgrade-Rating (BBB) von Creditreform.

Die IKB begleitete die Emission als Sole Bookrunner und fungierte gemeinsam mit der equinet Bank AG als Joint Lead Manager. BankM fungierte als Co-Lead Manager. Die Anleihe wurde mittels der Deutschen Studenten Wohn Bond I S.A. als Emissionsvehikel begeben. Gezeichnet wurde die Anleihe von großen institutionellen Anlegern aus Deutschland. Der Kupon der fünfjährigen Anleihe liegt bei 4,675 Prozent pro Jahr.

Berater IKB Deutsche Industriebank AG (IKB): Noerr LLP

Dr. Sebastian Wulff (Kapitalmarktrecht); Andreas Naujoks (REIG/Finance, gemeinsame Federführung, beide Frankfurt)

Associate: Dr. Maximilian Schulte (REIG/Real Estate, Düsseldorf)

Luxemburgisches Recht: Bonn & Schmitt, Luxemburg, Dr. Philipp Mössner

Inhouse-Recht (IKB): Jan Burchards