RIB Software AG setzt bei Kapitalerhöhung und Aktienplatzierung auf Noerr

16.07.2014

Die Wirtschaftskanzlei Noerr hat die RIB Software AG („RIB“) bei einer Kapitalerhöhung und bei der Platzierung neuer Aktien beraten. Federführend tätig war der Frankfurter Kapitalmarktrechtler Dr. Laurenz Wieneke.

Das Unternehmen hat sämtliche der neuen 3.871.541 Aktien aus der am 14. Juli 2014 beschlossenen 10%-Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital platziert. Der Ausgabepreis lag bei 12,50 Euro je neuer Aktie. Begleitet wurde die Transaktion von Berenberg (Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG) als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner sowie der equinet Bank AG als Co-Lead Manager. Das Settlement der Transaktion ist für den 17. Juli 2014 vorgesehen. Gleichzeitig wurden sämtliche zwei Millionen Aktien aus dem Bestand von Altaktionären platziert.

Durch die Transaktion sollen der Streubesitz und die Liquidität in den Aktien der Gesellschaft erhöht werden. Den Nettoemissionserlös in Höhe von rund 46,6 Millionen Euro will die Gesellschaft für die weitere Expansion, insbesondere den Erwerb von Softwareanbietern mit einem vergleichbaren oder komplementären Leistungsangebot, und Investitionen in neue Technologien nutzen.

Ein Team von Noerr hatte RIB bereits vor rund drei Jahren beim Gang an die Börse beraten. Auch damals setzte RIB auf die federführende Beratung durch Laurenz Wieneke.

Berater RIB Software AG: Noerr LLP

Dr. Laurenz Wieneke, Dominik Kloka (beide Kapitalmarktrecht, Frankfurt)