Thomas Schulz neuer Leiter des Londoner Noerr-Büros - Standort fokussiert stärker auf Finanzdienstleister und regulierte Industrien

01.09.2014

Zum 1. September hat Dr. Thomas Schulz die Leitung des Londoner Büros der Wirtschaftskanzlei Noerr LLP von Dr. Hans Radau übernommen. Radau, der den Standort seit der Eröffnung 2010 erfolgreich aufgebaut hat, wird künftig wieder von München aus tätig sein. Mit dem Wechsel verbunden ist eine stärkere Fokussierung des Londoner Büros auf die Beratung von Finanzdienstleistern, Fonds und Unternehmen aus regulierten Branchen.

Seit der Eröffnung hat das Büro in der britischen Finanzmetropole in hohem Maße zur weiteren Internationalisierung des Geschäfts der Kanzlei beigetragen. Von London aus werden grenzüberschreitende M&A-Transaktionen und Restrukturierungen betreut, Investoren bei ihren Engagements insbesondere in BRIC-Staaten begleitet sowie Banken, Versicherungen, Finanzdienstleister und VC-Investoren beraten. Zukünftig soll das Beratungsportfolio sich noch stärker an den Bedürfnissen von Finanzinvestoren und Unternehmen aus regulierten Branchen wie Energie, Medien, Telekommunikation und Versicherungen orientieren.

„Insbesondere Private-Equity-Häuser, Hedge und Debt Funds sowie Finanzintermediäre werden von dieser neuen Ausrichtung unseres Büros profitieren“, betont Thomas Schulz. „Dabei wollen wir auch unsere führenden Praxisgruppen für Restrukturierungen und Immobilientransaktionen im wichtigen Londoner Markt noch stärker verfügbar machen.“ Der langjährige Noerr-Partner ist auf PE- und M&A-Transaktionen auf Seiten von Strategen und Finanzinvestoren spezialisiert, begleitet regelmäßig internationale Beteiligungserwerbe und Veräußerungen und berät auch im Rahmen der zugrunde liegenden Finanzierungen. Deutsche und internationale Branchenbeobachter zählen ihn zu den führenden Experten für Private Equity und M&A.

Hans Radau, international anerkannter Experte für Transaktionsfinanzierungen und Fondsstrukturierungen, wird vom Standort München aus insbesondere das stark wachsende Geschäft im Bereich Venture Capital weiter vorantreiben. „Wir danken Hans Radau sehr herzlich für den erfolgreichen Aufbau unseres Standorts in London. Wegen seines Engagements ist das Büro heute eine etablierte Adresse für die Beratung internationaler Transaktionen“, unterstreicht Dr. Alexander Ritvay, Co-Sprecher der Kanzlei.