Dr. Armin Bartsch

Rechtsanwalt
Associated Partner
Mitglied der Practice Group Private Equity
Mitglied der Practice Group Gesellschaftsrecht/Mergers & Acquisitions

Armin Bartsch ist Associated Partner und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Beratung von komplexen nationalen und internationalen M&A Transaktionen und in der Beratung von Unternehmen und Investoren im Bereich von Eigenkapitalfinanzierungen (Venture Capital).
Über besondere Expertise verfügt er an der Schnittstelle zwischen diesen Bereichen – in der Beratung bei Käufen und Verkäufen „erwachsener“ Start-Ups, u.a. in den Branchen Digitalisierung, FinTech/Banking, Mobilität und ECommerce.

Kompetenzen

  • Venture Capital / Private Equity
  • Mergers & Acquisitions
  • Gesellschaftsrecht
  • Reorganisation

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Regensburg und der Staatlichen Universität Moskau Lomonossow (Russland)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Jean-Monnet-Lehrstuhl für Europarecht (Prof. Dr. Rainer Arnold) der Universität Regensburg
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Münchener Noerr Büro von 2009 bis 2013
  • Promotion im Bereich des russischen Energie- und Investitionsrechts
  • Seit 2013 als Rechtsanwalt bei Noerr
  • Secondment im Londoner Noerr Büro (2014)
  • Zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer München

Referenzen

  • Elf große deutsche Versicherungsunternehmen (u.a. ARAG, Barmenia, Continentale, Gothaer, HUK-Coburg-, Mecklenburgische, uniVersa und WWK) beim Verkauf der Aachener Bausparkasse AG an die Wüstenrot Bausparkasse AG (2018/2019)
  • Flughafen Berlin Brandenburg beim Erwerb der ExpoCenter Airport Berlin Brandenburg GmbH, der Eigentümerin der Flächen für die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (2019)
  • Etventure-Gruppe: Umfassende Beratung der Gründer und Gesellschafter beim Verkauf der im Bereich der Digitalisierung von Unternehmen tätigen etventure-Gruppe an die Ernst & Young Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in einem hochkomplexen regulatorischen Umfeld mit einer aufwendigen Ausgliederung von 36 Konzerngesellschaften und mehr als 50 konzerninternen Krediten (2017/2018)
  • Lendico: Umfassende Beratung der auf die Vergabe von Unternehmenskrediten spezialisierten Lendico Gruppe bei der Übernahme durch die ING-DiBa, die erste große Übernah-me eines FinTechs durch eine Bank in Deutschland (2018)
  • Lendico: Laufende Unternehmensberatung inklusive Corporate-Finance-Transaktionen, Plattformfinanzierungen, Finanzierungsrunden und weltweitem Rollout des Geschäftsmodells (2013 bis zum Verkauf der Lendico Gruppe im Jahr 2018)
  • CTS Eventim und Kapsch Traffic-Com: Beratung des erfolgreichen Bieterkonsortiums im Vergabeverfahren zur Erhebung der PKW-Maut sowie des daraus resultierenden Rechtsstreits zur Abwicklung des Projektes (2017-2020)
  • Beratung eines Bieterkonsortiums beim Vergabeverfahren zur Übernahme von TollCollect (Deutsches LKW Maut-System) (2017/2018)
  • ISS Faciltiy Services Holding GmbH: Laufende umfassende Beratung der im Bereich der Digitalisierung von Facility Management Dienstleistungen führenden Gesellschaft in verschiedenen Projekten, u.a. beim Erwerb der Planungsgesellschaft Pluralis (2018), im Rahmen eines komplexen Asset Deals betreffend die Übernahme von Assets und 3.000 Mitarbeitern von STRABAG (2018) und beim Erwerb der ehemaligen E.ON-Tochter EVANTEC vom Luxemburger Private Equity Fonds palero invest (2016)
  • GHT Mobility GmbH (CleverShuttle): Beratung bei der Gründung des Joint Venture CleverShuttle Leipzig mit der Madsack Medien Gruppe (2017)
  • Hearst Corporation: Laufende gesellschaftsrechtliche Beratung, einschließlich Restrukturierung einer deutschen Tochtergesellschaft, Gründung einer deutschen Niederlassung und Erwerb einer 50%igen Beteiligung von Rodale Inc. an einem Joint Venture mit Motorpresse Stuttgart (2015 bis heute)
  • Jumia Technologies (früher Africa Internet Group): Beratung im Rahmen der EUR 300 Mio. Investition durch Axa, Goldman Sachs, MTN, Orange und Rocket Internet (2016)
  • Rocket Internet: Beratung bei Abschluss einer strategischen Partnerschaft in Form eines Joint Venture (Asia Internet Holding) mit dem börsennotierten asiatischen Telekomkommunikationsanbieter Ooredoo Q.S.C. (2014)

Pressestimmen

  • „Armin Bartsch ist sehr strukturiert und immer aufmerksam.“ (Legal 500 Germany, M&A: Großdeals (über €500 Millionen))

Ausgewählte Publikationen

  • Beschränkungen ausländischer Investitionen in der Russischen Föderation im Bereich der Nutzung von Erdöl- und Erdgasvorkommen auf Erdkörperfeldern föderaler Bedeutung, LIT Verlag 2015 (Dissertation)