Christof Federwisch

Rechtsanwalt
Partner
Leiter Energie
Mitglied der Practice Group Regulierung & Governmental Affairs

Christof Federwisch ist Spezialist für Energieerzeugungsanlagen sowie Energieinfrastruktur und berät seit Jahren Banken, Initiatoren und Energiekonzerne bei der Verwirklichung, beim Erwerb und der Finanzierung von Projekten.

Kompetenzen

  • Energierecht
  • Umweltrecht
  • Verfassungsrecht

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Ausbildung zum Industriekaufmann (Stammhauslehre bei der Siemens AG, Berlin)
  • Auslandserfahrungen: Washington (USA)
  • Seit 2002 bei Noerr
  • Zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main

Referenzen

  • Industriekonsortium Beratung bei der Gründung eines Joint Ventures zur Errichtung einer Wasserstofftankstelleninfrastruktur
  • Deutsche Landesbank Beratung zu Projektfinanzierungen für Solarparks in Großbritannien
  • EDF – Electricité de France Beratung bei der Verwirklichung eines modernen Gas- und Dampfturbinenkraftwerks (GuD) in Brandenburg
  • Internationaler Übertragungsnetzbetreiber Beratung zur europäischen Regulierung des Energiegroßhandels (REMIT/EMIR)
  • Beratung eines Projektentwicklers bei der Entwicklung eines großen Onshore-Windparks in Hessen
  • Swisspower Renewables Beratung beim geplanten Erwerb von Windparks in Deutschland
  • BNP Paribas Beratung zu großvolumigen Gashandels- und Gasspeicherverträgen
  • IBERDROLA Renovables Beratung zur Realisierung von Offshore-Windparks in der deutschen AWZ
  • Mitsubishi Heavy Industries Beratung bei der weltweiten Zusammenlegung ihrer thermischen Kraftwerkssparten mit Hitachi
  • Stadt Goch Umfassende Beratung bei der Neuvergabe von Energiekonzessionsverträgen
  • ADM International Sárl Beratung zur Umsetzung der Biokraftstoff-Nachhaltigkeitsverordnung

Pressestimmen

  • Häufig empfohlener Anwalt für Energiewirtschaftsrecht, JUVE Handbuch (2017/2018)
  • Häufig empfohlener Anwalt für Umwelt- und Planungsrecht, JUVE Handbuch (2017/2018)
  • Empfohlen als Anwalt Branchenfokus Energie, Legal 500 Deutschland (2018)
  • Empfohlen als Anwalt Umwelt- und Planungsrecht, Legal 500 Deutschland (2018)
  • Empfohlen als einer der führenden Anwälte für Energy, Who's Who Legal Germany (2017)
  • Empfohlener Anwalt für Energy – Renewables, Chambers Europe: Germany (2017)
  • “He is a true expert in the [energy] field. Clients describe him as ‘very user-friendly’, ‘results-driven’ and a ‘real asset’.”, Who’s Who Legal Germany, 2014
  • “Clients recommend renewable energy specialist Christof Federwisch for his ‘creativity and ideas. He knows how to use the law in the interest of his client’.”, Chambers Europe, 2014

Ausgewählte Publikationen

  • Autor des Beck’schen Online-Kommentars Öffentliches Baurecht, Kommentierung der Vorschriften zu Städtebaulichen Maßnahmen im Zusammenhang mit Maßnahmen zur Verbesserung der Agrarstruktur sowie der Vorschriften zur Wertermittlung von Grundstücken (§ 187 – 199 BauGB), Stand: 2018
  • Ermittlung von Mindestabständen zwischen Windenergieanlagen und Schutzobjekten. Der probabilistische Ansatz im immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren, in: ZNER 2018, 31 ff.
  • Flugsicherheit bremst Windenergie aus, in: ZfBR 06/2015, S. 542 ff.
  • Rechtliche Rahmenbedingungen für Projekte der Erneuerbaren Energien in Polen, in: Rechtliche Rahmenbedingungen für EE-Projekte, 2015
  • Ausgestaltung von Biomasselieferverträgen bei Biokraftstoffvorhaben (mit Tibor Fedke), in: Biokraftstoffe und Biokraftstoffprojekte, 2014
  • Windenergieanlagen im Störfeuer der Flugsicherung, in: NVwZ 2014, S. 403 ff.
  • Business Improvement Districts – Leitlinien zur Verwirklichung von BID-Projekten in Deutschland (mit Holger Schmitz), in: HDE, 2014
  • Das Recht der Erneuerbaren Energien in Deutschland, in: Erneuerbare Energien, hrsg. von Iberdrola, Pamplona 2010
  • Zulässigkeit von Biomasseanlage (mit Holger Schmitz), 1. Aufl. 2008, hrsg. von Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung des Landes Brandenburg
  • Einzelhandel und Planungsrecht (mit Holger Schmitz), 1. Aufl. 2005, Erich Schmidt Verlag