Dr. Matthias Geurts

Rechtsanwalt
Associated Partner
Mitglied der Practice Group Banking & Finance
Mitglied der Practice Group Private Equity

Kompetenzen

  • Structured Finance – Mezzanine Finance
  • Alternative Investments und Fonds
  • Umstrukturierung
  • Aufsichts-, Bilanzierungs- und Steuerrecht

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Bonn und München
  • Direktor Deutsche Bank AG
  • Lehrbeauftragter an den Universitäten Hamburg und Leuven/Tilburg sowie der Frankfurt School of Finance and Management
  • Seit 2012 bei Noerr
  • Zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer Frankfurt

Mitgliedschaften

  • IFA
  • Deutsch steuerjuristische Gesellschaft

Ausgewählte Publikationen

  • Regelmäßige Publikationen, zuletzt erschienen:
  • Kommentierung der §§ 26-35, 38 sowie 100a, b KAGB: in Frankfurter Kommentar zum Investmentrecht 
  • Rechtsfragen der Embargo-Maßnahmen durch die EU am Beispiel des Konfliktes mit der Russischen Föderation (mit Leif Schubert), in: Recht der internationalen Wirtschaft (RIW) 2015, 32 ff.
  • Kommentierung der §§ 53 bis 67 KAGB, in: Baur/Tappen, Investmentgesetze, 3. Aufl. 2014
  • Kommentierung zum Investmentgeschäft (mit Leif Schubert) in: Hellner/Steuer, Bankrecht- und Bankpraxis, Loseblattsammlung (Stand: 11/14)
  • Urteilsanmerkung zu EuGH, 09.10.2014 - C-326/12, Kapitalverkehrsfreiheit: Pauschalbesteuerung von intransparentem Investmentvermögen, in: EuZW 2014, S. 938
  • Folgen der Neudefinition geschlossener Fonds (mit Leif Schubert), in: WM 2014, S. 2154 ff.
  • Herausgeber (mit Gerrit Frotscher), Kommentar zum Einkommenssteuergesetz (EStG), Haufe-Verlag, seit 2014
  • Kommentierung zur Besteuerung von Kapitalvermögen sowie der kapitalertragsteuerlichen Regelungen, in Brandt/Bode Einkommensteuerkommentar, 2014
  • KAGB kompakt – Eine strukturelle Einführung in das neue Investmentrecht, Fachbuch (mit Leif Schubert), Bank-Verlag 2014