Dr. Carsten Heinz

Steuerberater
Partner
Leiter Steuerrecht & Private Clients
Mitglied der Practice Group Private Equity

Dr. Carsten Heinz ist Leiter der Noerr Praxisgruppe Steuerrecht & Private Clients und Mitglied der Praxisgruppe Private Equity & Venture Capital. Seine Tätigkeitsgebiete umfassen inländische und grenzüberschreitende steuerrechtliche Gestaltung für mittelständische und multinationale Unternehmen sowie die Strukturierung von Investmentfonds. Er ist spezialisiert auf die Entwicklung von steuerzentrierten Strukturen und berät seine Mandanten in Fragen der steueroptimierten Finanzierung, der konzernweiten Umstrukturierung, bei Immobilientransaktionen sowie bei M&A-Transaktionen. Seine Mandanten kommen aus der Automobil-, Straßenbau-, Finanz-, Private Equity- sowie der Versicherungsbranche wie auch aus dem öffentlichen Sektor.

Er ist Lehrbeauftragter an der Freien Universität Berlin für den Bereich Umwandlungssteuer.

Kompetenzen

  • Umwandlungssteuerrecht
  • Unternehmenssteuerrecht
  • Internationales Steuerrecht
  • Internationale Steuergestaltung und Transaktionsberatung
  • Private Equity/M&A
  • Fondsgestaltung

Werdegang

  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth
  • Gründungspartner einer transaktions- und gestaltungsorientierten Rechtsanwalts- und Steuerberatungskanzlei in Düsseldorf
  • Seit 2009 bei Noerr
  • Zugelassen bei der Steuerberaterkammer Berlin

Referenzen

  • Patron Capital und weitere Investoren beim Verkauf des Berliner Bürokomplexes „Eight Floors“ an Gesellschaften des Allianz-Konzerns (2017)
  • Patron Capital beim Erwerb des Areals „Europaviertel Baufeld 43“ in Frankfurt (2017)
  • ARAG SE beim Verkauf der Lebensversicherungssparte ARAG Lebensversicherungs AG (2016)
  • trivago GmbH bei ihrem Börsengang an der NASDAQ in New York (2016)
  • Robert Bosch GmbH, ExxonMobil Deutschland, JTI Germany, Meritor Germany jeweils im Rahmen der Reorganisation ihrer Pensionsverbindlichkeiten
  • Veolia bei der Übernahme der NUON Energy and Service von Vattenfall (2015-2016)
  • Helios-Kliniken-Group bei der Restrukturierung der Wittgensteiner Kliniken-Sparte einschließlich 12 parallel Abspaltungen (2015)
  • Steag New Energies bei einem internationalen strukturierten Bieterverfahren in Bezug auf Unternehmen im Energie- bzw. im Erneuerbare Energien-Bereich (2015)
  • Bundesministerium der Finanzen im Rahmen der Abwicklung der BvS und ihrer Beteiligungen (2013-2014)
  • Veolia Wasser bei diversen M&A-Transaktionen – u.a. Rekommunalisierung der Berliner Wasserbetriebe, Vertragsverhandlungen hinsichtlich Stadtwerke-Beteiligungen, Veräußerung einer Forschungseinrichtung (2011-2015)
  • Cemex bei einem europaweitem Beteiligungstausch mit dem Holcim-Konzern (2014-2015)
  • HEAG Südhessische Energie AG/HSE Netz AG im Zusammenhang mit einer Anleihefinanzierung (2013)
  • Gazprom: Strukturierung des Einstiegs in das deutsche Endkundengeschäft
  • FinTech Group AG: Ausgliederung des Online Broker Geschäftsbereichs

Pressestimmen

  • Häufig empfohlener Spezialist für Immobilientransaktionen, JUVE Steuermarkt (2017)
  • Empfohlener Anwalt für Steuerrecht, Legal 500 (2016)

Mitgliedschaften

  • Dr. Carsten Heinz ist Mitglied des IAFEI International Tax Commitee sowie einer unabhängigen internationalen Vereinigung von Steueranwälten mit dem Schwerpunkt steueroptimierter grenzüberschreitender Strukturen

Ausgewählte Publikationen

  • Intellectual Property als Werkzeug der Steueroptimierung bei M&A-Transaktionen, in: WCLF Tax und IP Gesprächsband 2016, S. 151 ff.
  • Reaktion der Verwaltung zur gewerbesteuerlichen Schachtelprivilegierung im Organkreis (mit Peter Scheuch), in: PlStB 2016, S. 212 ff.
  • Geplante Änderungen für „Finanzunternehmen“ – Fluch oder Segen für die Beratungspraxis? (mit Dr. Florian Schiefer), in: GStB 2016, S. 280 ff.
  • § 8b Abs. 5 KStG erhöht nicht den Gewerbeertrag bei Dividendenbezug durch eine Organgesellschaft (mit Peter Scheuch), in: PIStB 2015, S. 213 ff.
  • DBA-Schachtelprivileg – § 8b Abs. 5 KStG auf abkommensrechtlich freigestellte Dividenden grundsätzlich anwendbar (mit Peter Scheuch), in: PIStB 2015, S. 37 ff.
  • Mehrere Orte der Geschäftsleitung im Ausnahmefall denkbar (mit Peter Scheuch), in: PIStB 2015, S. 123 ff.
  • Grenzüberschreitende Organschaft – offene Fragen auch nach Anpassung von § 19 KStG durch das Kroatien-AnpG (mit Peter Scheuch), in: IStR 2014, S. 915 ff.
  • Taxation of multi-tier German corporate structures – important changes with respect to German tax groups and dividend taxation (mit Christian Garz), in: The Euromoney Corporate Tax Handbook 2014, S. 47 ff.
  • German inbound investment in corporations – potential significant changes and developments in German tax law for corporate investors (mit Christian Garz), in: The Euromoney Corporate Tax Handbook 2013, S. 48 ff.
  • Abspaltung unter Verzicht auf die Ausgabe von Gesellschaftsrechten – Gesamtrechtsnachfolge in Form eines Asset Deals (mit Timo Wilke), in: GmbHR 2012, S. 889 ff.