Jan Moritz Lang

Rechtsanwalt
Senior Associate
Mitglied der Practice Group Kartellrecht

Jan Lang berät Mandaten zu allen Fragen des europäischen und deutschen Kartellrechts und Regulierungsfragen. Aus Noerrs Brüsseler Büro heraus fokussiert Jan sich insbesondere auf Fusionskontrollverfahren, internationale Kartelluntersuchungen und Verfahren zum Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung. Seine Beratung reicht von präventiver Compliance und zur Ausgestaltung vertikaler Beziehungen wie Vertriebssystemen über die Unterstützung in behördlichen Verfahren zur Prozessvertretung vor den Unionsgerichten in Luxemburg oder deutschen Gerichten. Kürzlich war er Teil des Noerr Teams, das für einen US Mandanten einen Bußgelderlass im Hinblick auf dessen Einkaufsverhalten erwirkt hat und hat einen führenden Uhrenhersteller als Streithelfer in einer Nichtigkeitsklage gegen die Entscheidung der EU-Kommission, kein Verfahren gegen Uhrenhersteller einzuleiten, vor dem Europäischen Gericht vertreten.

Vor seinem Eintritt bei Noerr hat Jan an einer von der Europäische Kommission in Auftrag gegebenen Studie zur Evaluation der VO 1/2003, insbesondere hinsichtlich des Akteneinsichtsrechts und des Beschwerdesystems, mitgewirkt.

Kompetenzen

  • Kartellrecht
  • Beihilfenrecht
  • Europarecht

Werdegang

  • Studium an der Universität Bayreuth
  • Seit 2015 bei Noerr
  • Zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer Berlin und der Balie Brussels

Mitgliedschaften

  • Studienvereinigung Kartellrecht

Ausgewählte Publikationen

  • Aktuelle Entwicklungen beim Akteneinsichtsrecht in Wettbewerbsverfahren (mit Dr. Fabian Badtke), in: WuW 2016, S. 276-284
  • A Practitioner’s View on the Role and Powers of National Competition Authorities (mit Alexander Israel und Dr. Fabian Hübener), Study for the ECON Committee
  • Grenzen der Werbemöglichkeiten eines Franchisegebers durch die Impressumspflicht des § 5a Abs. 3 Nr. 2 UWG (mit Dr. Tom Billing), in: ZVertriebsR 2013, S. 207