Andreas Naujoks , LL.M.

Rechtsanwalt
Partner
Leiter Banking & Finance
Mitglied der Practice Group Real Estate Investments

Andreas Naujoks ist auf nationale und internationale Finanzierungstransaktionen spezialisiert und berät Kreditinstitute und Darlehensnehmer insbesondere in den Bereichen Immobilien- und Akquisitionsfinanzierung sowie bei Corporate Finanzierungen. Zu seinen regelmäßig in Finanzierungstransaktionen beratenen Mandanten zählen auf der Darlehensgeberseite unter anderem die Deutsche Postbank AG, die LBBW, die Bayerische Versorgungskammer und die Nord/LB.

Kompetenzen

  • Finanzierungsrecht
  • Akquisitions- und Immobilienfinanzierung
  • Bankrecht
  • Corporate Finance
  • Sicherheitenbestellung

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln
  • Postgraduiertenstudium in Versicherungsrecht an der Universität Münster
  • Anwaltliche Tätigkeit bei zwei internationalen Rechtsanwaltsgesellschaften in Köln, London und Frankfurt;
    zuletzt als Partner verantwortlich für nationale und internationale Finanzierungstransaktionen
  • Seit 2012 bei Noerr
  • Zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main

Referenzen

  • IVG: Beratung eines IVG Immobiliensondervermögens bei Finanzierung des Silberturms in Frankfurt über € 180 Mio.
  • IKB Deutsche Industriebank: Beratung bei der Platzierung einer Anleihe zur Finanzierung von Studentenwohnheimen
  • Nord/LB und Commerzbank: Beratung des Bankenkonsortiums bei dem Abschluss eines Konsortialkreditvertrags über 86 Millionen Euro mit dem Spezialchemie-Konzern SKW Metallurgie
  • Deutsche Hypothekenbank und Bayerische Versorgungskammer: Beratung bei der Finanzierung der „Mall of Berlin“ in Höhe von € 600 Mio.
  • Nord/LB: fortlaufende Beratung bei zahlreichen Akquisitionsfinanzierungen
  • Deutsche Bank AG: Beratung bei einem Konsortialkreditvertrag im Volumen von ca. € 80 Mio. für die Nora Systems GmbH
  • Deutsche Postbank AG: Fortlaufende rechtliche Beratung bei zahlreichen Finanzierungen, insbesondere im Bereich der Immobilienfinanzierung, Akquisitionsfinanzierung, syndizierte und strukturierte Finanzierungen
  • Dussmann Gruppe: Beratung bei einem Konsortialkreditvertrag im Volumen von € 190 Mio sowie einer „Uncommitted“ Facility über weitere € 100 Mio. zur Finanzierung künftiger Akquisitionen
  • SAF Holland S.A.: Beratung bei zwei Refinanzierungen über € 220 Mio. und € 30 Mio.
  • Sto AG: Beratung bei einer Konsortialfinanzierung über
    € 100 Mio.
  • Landes Bank Baden-Württemberg: Fortlaufende Beratung bei Immobilienfinanzierungen
  • Apollo:Erwerb und Finanzierung des Xanadu-Portfolios (Telekom-Immobilien) aus der Insolvenz
  • Bayerische Versorgungskammer: Beratung bei der Finanzierung des Düsseldorfer Stadttors und des Tower 185

 

Pressestimmen

  • Empfohlen als führender Experte für Banking Law, Finance Law, Project Finance and Development Practice, Best Lawyers in Germany (2016)
  • Clients are impressed by Andreas Naujoks' performance on domestic club deals. "We really appreciate working with him. He knows what we want in our contract and has the skill to negotiate it," say sources.”, Chambers Europe 2015
  • Leading Business Lawyer for Project Finance, Who's Who Legal 2015
  • „Praxisleiter Andreas Naujoks ist ‘sehr pragmatisch und lösungsorientiert’ und hat eine ‘sehr schnelle Auffassungsgabe’“, Legal 500 2015
  • Empfohlen als führender Experte für Acquisition Finance & Syndicated Lending, Chambers Global und Chambers Europe 2015
  • „aktiv und kompetent“, „sachlich, schnell und clever” JUVE 2014/2015
  • Häufig empfohlener Anwalt für Kredite und Akquisitionsfinanzierungen, JUVE 2015/2016
  • ”Andreas Naujoks specialises in acquisition and real estate financing. Sources praise his ‘knowledge, negotiation skills and reliability’.” Chambers Europe 2014

 

 

Mitgliedschaften

  • Deutsch-Britische Juristenvereinigung e.V.

Ausgewählte Publikationen

  • Auf den richtigen Mix kommt es an, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 24.3.2013, S. B3
  • Club Deals – Ein Finanzierungsinstrument für volatile Zeiten (mit Karsten Fink), in: Börsenzeitung, 14.9.2011, S. 2