Dr. Carl-Wendelin Neubert

Rechtsanwalt
Associate
Mitglied der Practice Group Regulierung & Governmental Affairs
Mitglied der Practice Group Energie

Dr. Carl-Wendelin Neubert verfügt über umfangreiche Kompetenzen in verschiedenen und auch politisch sensiblen Bereichen des Regulierungsrechts, was u.a. durch seine Veröffentlichungen dokumentiert wird. Seine anwaltliche Tätigkeit konzentriert sich auf komplexe verwaltungs- und verfassungsrechtliche Beratungen und Gerichtsverfahren. Einen weiteren Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die außenhandelsrechtliche Beratung international tätiger Mandanten, insbesondere zu Fragen des Zoll-, Exportkontroll- und Sanktionenrechts.

Kompetenzen

  • Verfassungsrecht
  • Verwaltungsrecht
  • Außenwirtschaftsrecht

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaft in Freiburg und Genf (Schweiz)
  • Seit 2017 bei Noerr
  • Zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer Berlin

Ausgewählte Publikationen

  • Zwischen Mohammed-Karikaturen, „Körperwelten“ und „Flüchtlinge Fressen“: Zur öffentlichen Zurschaustellung provokanter Werke, in: Juristische Ausbildung (JURA) 2017, S. 882 ff.
  • Bundeswehreinsatz im Südsudan: Evakuierungsmissionen deutscher Streitkräfte im Ausland nach Völker- und Verfassungsrecht, in: Die öffentliche Verwaltung (DÖV), 2017, S. 141 ff.
  • Transborder Criminal Investigations in Cyberspace: Challenges to National Sovereignty, in: Max Planck Yearbook of United Nations Law 20 (2016), S. 241 ff. (mit Ulrich Sieber) (im Erscheinen).
  • Der Einsatz tödlicher Waffengewalt durch die deutsche auswärtige Gewalt, Dissertation, 391 S., Berlin 2016 (ausgezeichnet mit der Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft; besprochen u.a. in: Neue Zeitschrift für Wehrrecht (NZWehrR) 2017, S. 87 ff., Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.02.2017, S. 6).
  • Auswärtiger Einsatz tödlicher Waffengewalt durch deutsche Streitkräfte nach Völker- und Verfassungsrecht, in: Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. (Hrsg.): Jahrbuch 2016 der Max-Planck-Gesellschaft. München 2016.
  • Dilemmata der Völkerrechtsordnung – Zu dem bewaffneten Auslandseinsatz der Bundeswehr in Syrien, in: Recht und Politik (RuP) 2016, S. 100 ff.
  • Grundrechtliche Schutzpflicht des Staates gegen grundrechtsbeeinträchtigende Maßnahmen fremder Staaten am Beispiel der Überwachung durch ausländische Geheimdienste, in: Archiv des öffentlichen Rechts (AöR) 140 (2015), S. 267 ff.
  • Preventive R2P Measures, in: South African Institute of International Affairs u.a. (Hrsg.), The Responsibility to Protect – From Evasive to Reluctant Action? Johannesburg 2012. S. 115 ff.
  • Die objektiven Anknüpfungen von Schuldverträgen gem. Art.4 Rom I-Verordnung – Vergleich zur vormals geltenden Regelung des Art. 28 EGBGB a.F., in: Europäisches Wirtschafts- und Steuerrecht (EWS) 2011, S. 369 ff.