Dr. Volker Rosengarten

Rechtsanwalt
Partner
Mitglied der Practice Group Compliance & Interne Untersuchungen
Mitglied der Practice Group Gesellschafts- & Finanzrechtliche Streitigkeiten

Volker Rosengarten ist Partner im Hamburger Büro von Noerr. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im Wirtschaftsstrafrecht. Er verteidigt die Interessen von Mandanten in Straf- und Bußgeldverfahren, führt interne Untersuchungen und berät zu Compliance-Themen. Er hat besondere Erfahrung mit grenzüberschreitenden Verfahren. Daneben verfügt Volker Rosengarten über umfangreiche Expertise im Bereich der Prozessführung und berät zu regulierungsrechtlichen Fragestellungen.

Vor seiner Zeit bei Noerr war Volker Rosengarten als Anwalt für fünf Jahre im Hamburger Büro einer Magic Circle-Kanzlei sowie für 9 Jahre im Hamburger und Zürcher Büro einer auf Prozessführung und streitige Verfahren spezialisierten US-Kanzlei tätig, seit 2018 als Partner im Bereich Wirtschaftsstrafrecht und kapitalmarktrechtliche Verfahren.

Volker Rosengarten ist Lehrbeauftragter für Kriminalwissenschaften an der Hochschule Fresenius.

Kompetenzen

  • Wirtschaftsstrafrecht
  • Interne Untersuchungen
  • Prozessführung
  • Kapitalmarktrecht
  • Arzneimittelrecht
  • Energierecht
  • Telekommunikationsrecht

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen
  • Wissenschaftliche Mitarbeit und Promotion am Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster 
  • Anwaltliche Tätigkeit bei einer Magic Circle-Kanzlei in Hamburg 
  • Partner bei einer führenden US-Kanzlei in Hamburg und Zürich 
  • Seit 2021 bei Noerr 
  • Zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer Hamburg

Referenzen

  • Vertretung eines internationalen Telekommunikationsunternehmens in einem Strafverfahren gegen einen ehemaligen Geschäftspartner wegen Betrugs und Urkundenfälschung (2022).
  • Verteidigung des Geschäftsführers eines Technologieunternehmens in einem Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung, Urheberrechtsverletzungen und Be-trugs (2022).
  • Beratung einer internationalen Handelsgesellschaft im Zusammenhang mit einer sog. Ransomware-Attacke (2022).
  • Verteidigung des Geschäftsführers eines Betreibers von Corona-Testzentren gegen Betrugsvorwürfe (2021/2022).
  • Durchführung einer internen Untersuchung bei einem europäischen Finanzinstitut in einem grenzüberschreitenden Geldwäschefall (2021/2022).
  • Vertretung eines Organs eines Finanzinstituts in aufsichtlichen Verfahren (2021/2022).
  • Vertretung eines internationalen Anlagenherstellers in einem Strafverfahren gegen ehemalige Mitarbeiter wegen einer umfangreichen Verletzung von Geschäftsgeheimnissen (2021/2022).
  • Dawn-Raid-Begleitung für ein globales Softwareunternehmen in Deutschland (2021).
  • Untersuchung von compliance-relevanten Sachverhalten bei einer Schweizer Bank im Auftrag der Schweizer Finanzmarktaufsicht (FINMA) (2020).
  • Durchführung einer internen Untersuchung für eine Verbriefungsgesellschaft zwecks Aufklärung eines möglichen Kapitalanlagebetrugs mit einem möglichen Schaden von mehr als EUR 500 Millionen (2020).
  • Beratung eines Finanzinstituts im Rahmen der strafrechtlichen und aufsichtsrechtlichen Untersuchungen im Zusammenhang mit dem Cum-Ex-Komplex (2019/2020).
  • Verteidigung eines US-Pharmaunternehmens in einem §§ 30, 130 OWiG-Verfahren wegen mutmaßlicher EU-Sanktionsverstöße (2019).
  • Verteidigung von zwei politisch verfolgten und per Interpol Red Notice gesuchten russischen Staatsangehörigen in Deutschland gegen Auslieferungsanträge der russischen Föderation (2018/2019).
  • Vertretung eines Medienunternehmens in einer grenzüberschreitenden Insiderhandelsuntersuchung (2017/2018).
  • Beratung von deutschen und Schweizer Banken im Zusammenhang mit den Panama Papers-Leaks und damit einhergehenden behördlichen Untersuchungen in diversen Jurisdiktionen (2016/2017).
  • Verteidigung der Fédération de Football Association (FIFA) in weltumspannenden Untersuchungen wegen möglicher Korruptionsdelikte (sog. FIFA-Gate) und Beratung zu Compliance-Themen (2015-2018).

Mitgliedschaften

  • Wirtschaftsstrafrechtliche Vereinigung e.V. (WisteV)

Ausgewählte Publikationen

  • Liability Of Wi-Fi Operators For Abusive Download Of Copyrighted Works By Third Parties, E-Commerce Law & Policy, mit N. Herrmann und U. Stimmel (2010) 
  • Die besondere Missbrauchsaufsicht im Telekommunikationsgesetz 2004, Dissertation (2009) 
  • Zur verfassungsrechtlichen Zulässigkeit des Abgleichs gemäß § 6 Abs. 5 StromNEV-E", Recht der Energiewirtschaft (RdE), mit B. Holznagel und M. S. Göge (2005) 
  • Der Zugang zu Premium-Inhalten, insbesondere für Multimedia-Anbieter, Arbeitsbericht 27, Kompetenzzentrum Internetökonomie und Hybridität, mit  B. Holznagel (2005) 
  • Die Zulässigkeit von Optionstarifen der T-Com nach dem neuen TKG, Kommunikation und Recht (K&R), mit B. Holznagel und A. Hombergs (2004)