Dr. Ralph Schilha

Rechtsanwalt, Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth)
Associated Partner
Mitglied der Practice Group Aktien- & Kapitalmarktrecht

Kompetenzen

  • Aktien- & Kapitalmarktrecht
  • Konzernrecht
  • Corporate Governance & Compliance
  • Umstrukturierung und Reorganisation
  • Gesellschaftsrecht/Mergers & Acquisitions

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth und der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung zum Wirtschaftsjuristen an der Universität Bayreuth
  • Auszeichnung mit dem Ruprecht-Karls-Preis 2008 für herausragende wissenschaftliche Arbeit
  • Secondment in der Konzernrechtsabteilung der OSRAM AG
  • Seit 2008 bei Noerr
  • Zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer München

Ausgewählte Publikationen

  • Zur Vereinbarkeit der deutschen Unternehmensmitbestimmung mit Unionsrecht – Anmerkung zu EuGH, Urt. v. 18.07.2017 – Rs C-566/15 („Erzberger ./. TUI“), in: Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR), Heft 16/2017, S. 489 f.
  • Kommentierung der §§ 20-22 AktG, §§ 21-30 WpHG, § 30 WpÜG, in: Bürgers/Körber (Hrsg.), Heidelberger Kommentar zum Aktiengesetz, C.F. Müller Verlag Heidelberg, 4. Aufl. 2017
  • Neues Anforderungsprofil, mehr Aufgaben und erweiterte Haftung für den Aufsichtsrat nach Inkrafttreten der Abschlussprüfungsreform, in: Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (ZIP), Heft28/2016, S. 1316 ff. 
  • Zur Bildung eines mitbestimmten Aufsichtsrats bei einer Zwischengesellschaft trotz fehlender Leitungsmacht (mit Jochen Lang), in: Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR), Heft 13/2016, S. 401 f.
  • Zur Zusammenrechnung der Stimmrechte bei einem Aktienbindungsvertrag zwischen Familienaktionären (mit Jochen Lang), in: Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR), Heft 10/2016, S. 301 f.
  • Gerichtliche Bestimmung eines unparteiischen Versammlungsleiters für einzelne Tagesordnungspunkte der Hauptversammlung (mit Dr. Ingo Theusinger), in: Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht (NZG), Heft 2/2016, S. 56 ff.
  • Umsetzung der EU-Transparenzrichtlinie 2013: Neuregelungen zur Beteiligungspublizität und periodischen Finanzberichterstattung, in: DER BETRIEB, Heft 32/2015, S. 1821 ff.
  • Zur verwaltungsrechtlichen Antragsbefugnis des Anlegers gegen den Widerruf der Börsenzulassung zum regulierten Markt (mit Dr. Benjamin Fekonja), in: Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR), Heft 21/2015, S. 667 f.
  • Zur Zuständigkeit des Aufsichtsrats bei der Drittanstellung von Vorstandsmitgliedern und zur Exkulpation des Vorstands bei rechtlicher Beratung (mit Dr. Ingo Theusinger), in: Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR), Heft 15/2015, S. 469 f.
  • Zur Herabsetzung der Vorstandsvergütung durch den Aufsichtsrat wegen Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage (mit Dr. Ingo Theusinger), in: Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR), Heft 13/2015, S. 409 f.