Philipp Studt-Tartarotti, LL.M.

Rechtsanwalt, Attorney at law
Senior Associate
Mitglied der Practice Group Kartellrecht

Philipp Studt-Tartarotti ist Rechtsanwalt im Brüsseler Büro von Noerr und Mitglied der Praxisgruppe Kartellrecht. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Beratung internationaler und deutscher Unternehmen zu Fragen des europäischen Kartellrechts und der europäischen Investitionskontrolle. Er hast umfassende Erfahrung in der Beratung bei komplexen Fragen der Fusionskontrolle und in Bezug auf horizontale wie vertikale Vereinbarungen. Einen weiteren Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die Beratung von Mandanten im Hinblick auf Fragen der Investitionskontrolle, sowohl nach Europa eingehende als auch ausgehende Investitionen.

Kompetenzen

  • Europäisches und deutsches Kartellrecht
  • Merger control and M&A antitrust compliance
  • Beihilfenrecht
  • Europäisches und deutsches Investitionskontrollrecht

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien und der University of Nottingham (GB)
  • Postgraduiertenstudium (LL.M.) an der Georgetown University, Washington D.C.
  • Tätigkeit als Rechtsanwalt in mehreren renomierten internationalen Wirtschaftskanzleien
  • Zugelassen bei den Rechtsanwaltskammern Brüssel, New York, und Irland
  • Bei Noerr seit 2020

Mitgliedschaften

  • Studienvereinigung Kartellrecht

Ausgewählte Publikationen

  • Case C-615/15 P Samsung SDI v Commission: The Concept of ‘Single and Continuous Infringement’ and Cartels. Continuity or Change?, Journal of European Competition Law & Practice, S. 644-646, 2017
  • The Impact of Economic Sanctions on European Energy Security, Knowledge Center Review, 2014