Dr. Kathrin Westermann

Rechtsanwältin
Partner
Mitglied der Practice Group Kartellrecht
Mitglied der Practice Group Gewerblicher Rechtsschutz & Medien

Dr. Kathrin Westermann berät in- und ausländische Mandanten verschiedener Branchen in sämtlichen Aspekten des deutschen und europäischen Kartellrechts. Sie vertritt Unternehmen dabei sowohl in Kartell-, Missbrauchs- und Fusionskontrollverfahren vor dem Bundeskartellamt und der Europäischen Kommission sowie vor Gericht. Daneben verfügt sie über umfangreiche Erfahrungen bei der Begleitung von Unternehmen bei Durchsuchungen der Kartellbehörden. Einer ihrer weiteren Schwerpunkte liegt in der Vertretung von Unternehmen in Kartellschadensersatzprozessen.

Im Telekommunikationsrecht berät sie Medien- und Telekommunikationsunternehmen umfassend zu regulatorischen Fragen von der Infrastrukturerrichtung bis zur Entgeltregulierung.

Dr. Kathrin Westermann begann ihre Karriere in einer großen deutschen Anwaltskanzlei 1997 und war danach vier Jahre im Bundeskartellamt tätig.

Kompetenzen

  • Deutsches und Europäisches Kartellrecht
  • Telekommunikationsrecht

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin und an der Universität Wien (Österreich)
  • Promotion an der Universität Göttingen
  • Auslandserfahrungen: Wahlstation in New York (USA)
  • Seit 2002 bei Noerr
  • Zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer Berlin

Referenzen

  • Deutsche Telekom: Fusionskontrollrechtliche Beratung beim Erwerb der osteuropäischen GTS-Gruppe und Führen des fusionskontrollrechtlichen Verfahrens bei der Europäischen Kommission. (2014)
  • Sky Deutschland: Fusionskontrollrechtliche Beratung beim Erwerb der Plazamedia und einer Minderheitsbeteiligung an Sport 1 und Führen des fusionskontrollrechtlichen Verfahrens beim Bundeskartellamt. (2014)
  • Holtzbrinck: Vertretung gegenüber der Europäischen Kommission wegen angeblicher Absprachen beim Vertrieb von E-Books. (2012) – Ausgezeichnet als „European Behavioural Matter of the Year“ bei den GCR Awards 2013.
  • Veolia Wasser: Beratung in Bezug auf das Missbrauchsverfahren des Bundeskartellamtes gegen die Berliner Wasserbetriebe wegen vermeintlich überhöhter Wasserpreise. (2012)
  • Cemex: Verteidigung gegen die Kartellschadensersatzklage der CDC Cartel Damages Claims gegen mehrere Zementhersteller vor dem LG Düsseldorf (nach Klageabweisung in der ersten Instanz mittlerweile in der Berufungsinstanz vor dem OLG Düsseldorf). (seit 2005)

Pressestimmen

  • Empfohlene Anwältin für Competition, Who's Who Legal (2016)
  • Sie wird von den führenden Anwaltsverzeichnissen als Kartellrechtsspezialistin hervorgehoben: Chambers Europe, Juve, Legal 500, Who’s Who Legal sowie Wirtschaftswoche WiWo – Ranking für Kartellrechtler: Empfohlene Kartellrechtlerin aus 25 Top-Kartellrechtskanzleien.

Mitgliedschaften

  • Studienvereinigung Kartellrecht

Ausgewählte Publikationen

  • Mitherausgeberin der Neuen Zeitschrift für Kartellrecht, NZKart, Beck-Verlag
  • Münchener Kommentar zum Europäischen und Deutschen Wettbewerbsrecht (Kartellrecht), Band 2 (Autorin zu § 20 GWB), München 2008
  • Kartellrechtskommentar, (Hrsg.: Loewenheim/Meessen/Riesenkampff), Autorin zu Art. 9, Art. 19-22 FKVO), München 2005, 2. Aufl. 2009
  • Handbuch Joint Venture, Kapitel zum Kartellrecht (mit Dr. Michael Bergmann), Heidelberg 2010
  • Widerlegung der Oligopolvermutung nach der Entscheidung des BGH in Sachen Phonak/GN Store, in: Zeitschrift für Wettbewerbsrecht (ZWeR), 3/2011, S. 81 ff.
  • Die Entscheidung des BGH zum Lotteriewettbewerb, in: Zeitschrift für Wettbewerbsrecht (ZWeR), 1/2010, S. 81 ff.