Dr. Tobias Dolde

Rechtsanwalt
Partner
Leiter Gewerblicher Rechtsschutz
Leiter Büro Alicante

Dr. Tobias Dolde ist Leiter der Praxisgruppe IP sowie unseres Büros in Alicante. Er ist auf europäisches und internationales Marken- und Designrecht spezialisiert und hat langjährige Erfahrung in Verfahren vor den Gerichten der EU in Luxemburg sowie vor dem Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum in Alicante. Zu seinen Kernkompetenzen gehören die internationale strategische Marken- und Designberatung sowie der Aufbau und die weltweite Betreuung großer IP-Portfolios.
Tobias Dolde ist aktives Mitglied verschiedener renommierter deutscher und europäischer Markenverbände und unterrichtet Europäisches Markenrecht an der Universität von Alicante.

Kompetenzen

  • Gewerblicher Rechtsschutz
  • Marken- und Geschmacksmusterrecht
  • Prozessführung im Markenrecht

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg (Schweiz), der Universität Tübingen und an der University of Deusto in Bilbao (Spanien)
  • Ph.D.-Programm an den Universitäten Tübingen und La Sorbonne (Frankreich)
  • Associate bei einer internationalen Wirtschaftskanzlei in Düsseldorf, spezialisiert auf M&A, Corporate & Commercial Law
  • Counsel bei einer internationalen Wirtschaftskanzlei in Alicante (Spanien), spezialisiert auf Schutz des geistigen Eigentums
  • Seit 2011 bei Noerr
  • Zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf

Mitgliedschaften

  • European Communities Trade Mark Association (ECTA): Vorsitzender EUIPO-Link Committee– verantwortlich für Fragen im Gemeinschaftsmarkenrecht
  • International Trademark Association (INTA): Redakteur im Trade Dress team

Ausgewählte Publikationen

  • Zahlreiche Publikationen zu haftungsrechtlichen Themen zum Gentechnikgesetz der EU, in: E+S Schriftenreihe Nr. 10, 6/2006, Haftpflicht international – Recht & Versicherung 10/2005, Zeitschrift für Rechtspolitik 1/2005, Natur und Recht 4/2004, Versicherungswirtschaft 7/2002
  • BGH erkennt Rechts- und Parteifähigkeit von amerikanischen Gesellschaften an, in: Newsletter of the German-American Lawyers' Association, 10/2004