Dr. Daniel Dommermuth

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht
Senior Associate
Mitglied der Practice Group Arbeitsrecht

Dr. Daniel Dommermuth berät in allen Bereichen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Spezialisiert ist Dr. Daniel Dommermuth auf die Um- und Restrukturierung von Unternehmen, insbes. auch auf die Begleitung der damit verbundenen Verhandlungen mit Betriebsräten, Personalvertretungen und Gewerkschaften zu Interessenausgleichen, Sozialplänen und (Sanierungs-)Tarifverträgen. Über besondere Branchenkenntnisse verfügt Dr. Daniel Dommermuth insbes. im Bereich der Luftfahrt, des Zeitungs- und Verlagswesens und des Lebensmitteleinzelhandels.

Kompetenzen

  • Arbeitsrecht (Individualarbeitsrecht und Kollektives Arbeitsrecht)
  • Umstrukturierung / Restrukturierung
  • Dienstvertragsrecht
  • Arbeitsstrafrecht
  • Befristungsrecht

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Zweite Juristische Staatsprüfung (Oberlandesgerichtsbezirk München mit Stationen in München und New York)
  • Promotion zum Dr. iur durch die Juristische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München (betreut durch Professor Dr. Volker Rieble)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Arbeitsbeziehungen und Arbeitsrecht (Lehrstuhl Prof. Dr. Volker Rieble) München 
  • Tätigkeit als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft München I
  • Seit 2016 bei Noerr 
  • Zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer München

Ausgewählte Publikationen

  • Zu gute Arbeitsbedingungen als Untreue (Mitautor), in: RdA 2017, 178 ff.
  • Sonntagsarbeit im Streik, in: NZA 2016, S.522 ff.
  • Arbeitsrechtsmissbrauch, Dissertation Ludwig-Maximilians-Universität München, 2015
  • Anrechnung von Trinkgeld auf den Mindestlohn (Mitautor), in: NZA 2015, S. 406 ff.
  • Verwerfungsbeschlüsse zur Vereitelung der Verfassungsbeschwerde?, in: NJW 2014, S. 2843 ff.
  • Landesgesetze zur Befristung angestellter Hochschulprofessoren, in: ODW 2014, S. 89 ff.
  • Haftung des Betriebsrats und seiner Mitglieder (Mitautor), in: BB 2013, S. 1461 ff.