Studie

Public M&A Report 02/2023

04.09.2023

Titelbild Public M&A Report 2/2023 deutsch

Im Vergleich zum schwachen Vorjahr bietet das Marktgeschehen in den ersten sechs Monaten des Jahres 2023 Anlass zu Optimismus. Sowohl die Transaktionszahl (11) als auch das Transaktionsvolumen (EUR 21,5 Mrd.) liegen leicht oberhalb des langjährigen Durchschnitts. Nach wie vor gehen die wesentlichen Marktimpulse von Private Equity Unternehmen aus. Bei nur jeweils zwei Angeboten im Large Cap- und im Small Cap-Segment erweist sich der Mid Cap-Bereich in diesem Berichtszeitraum als Markttreiber (7 Transaktionen).

Dies sind die wesentlichen Erkenntnisse des Noerr Public M&A Report 02/2023, in dem die Herausgeber Volker Land und Stephan Schulz, beide Partner für Corporate/M&A und Aktien- und Kapitalmarktrecht im Hamburger Büro, die Entwicklung des Marktes für öffentliche Übernahmen im ersten Halbjahr 2023 analysieren. Gegenstand des Reports sind Anzahl und Volumen der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistung gebilligten Angebote nach dem Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz im Mehrjahresvergleich, ihre Verteilung über die Segmente Small-, Mid- und Large-Cap, die Entwicklung der Prämienhöhen und allgemeine Markttrends für Public M&A.

Die vorliegende Ausgabe des Noerr Public M&A Report enthält ferner eine Untersuchung von Jörg-Peter Kraack zu den geplanten Änderungen im Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz nach dem Regierungsentwurf für ein Zukunftsfinanzierungsgesetz vom 16.08.2023.

Corporate
Mergers & Acquisitions
Kapitalmarktrecht
Public M&A Report

Share