Dr. Felix Muhl, MLE

Rechtsanwalt
Associated Partner
Mitglied der Practice Group Digital Business
Mitglied der Practice Group Automobilindustrie

Felix Muhl ist Associated Partner am Hamburger Standort von Noerr und Spezialist für Vertriebsrecht in der Automobil- und Konsumgüterindustrie. Felix Muhl berät und vertritt Mandanten in allen vertriebsrechtlichen Fragen, insbesondere bei der Gestaltung und Umstrukturierung von Vertriebssystemen und deren Durchsetzung, sowie in Gewährleistungsfällen. Außerdem verfügt Felix Muhl über umfangreiche Erfahrung bei der Ausgestaltung von strategischen Kooperationen zwischen (Automobil-)Herstellern, einschließlich der Gestaltung der dazugehörenden Entwicklungs-, Lizenz- und Lieferverträge. Schließlich berät und vertritt Felix Muhl Mandanten in der Insolvenz von Vertragspartnern.

Felix Muhl veröffentlicht regelmäßig zu handelsrechtlichen Themen und ist Lehrbeauftragter für Vertriebsrecht (in englischer Sprache) an der Leibniz Universität Hannover.

Kompetenzen

  • Vertriebsrecht
  • Handelsrecht
  • Insolvenzrecht

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Leibniz Universität Hannover
  • Ergänzungsstudium "Europäische Rechtspraxis" an der Leibniz Universität Hannover und an der University of Nottingham (GB)
  • Promotionsstudium an der Westfälischen Wilhelms Universität Münster
  • Rechtsanwalt (Associate, Senior Associate und Counsel) bei einer internationalen Wirtschaftskanzlei
  • Seit 2017 bei Noerr
  • Zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer Hamburg

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Vertriebsrecht
  • Deutsch-Britische Juristenvereinigung
  • Juristische Studiengesellschaft Hannover

Ausgewählte Publikationen

  • Aussetzung eines Kartellschadensersatzprozesses wegen anhängiger Nichtigkeitsfeststellungsklage gegen Bußgeldbescheid der EU Kommission – Anmerkung zu LG Mainz 9 O 49/18, GWR 2019, 13
  • Handelsvertreter als Beauftragter des Geschäftsherrn im Sinne von § 8 Abs. 2 UWG - Anmerkung zu LG Frankfurt a.M. 3-10 O 40/18, GWR 2019, 109
  • Kein wirksamer Ausschluss des Ausgleichsanspruchs des Handelsvertreters bei Kündigung des Vertrags während der darin festgelegten Probezeit – Anmerkung zu EuGH C-645/16 (CMR), GWR 2018, 307
  • Ansprüche des Kommissionsagenten auf Buchauszug und Handelsvertreterausgleich – Anmerkung zu OLG München 7 U 260/17, GWR 2018, 52 (mit Sokolowski)
  • Wirksamkeit des Ausschlusses eines Treuegelds in AGB bei Geltendmachung eines Handelsvertreterausgleichsanspruchs - Anmerkung zu BGH VII ZR 221/15, GWR 2017, 75
  • Abgrenzung zwischen einem Handelsmakler und einem Handelsvertreter - Anmerkung zu OLG Düsseldorf I-16 U 187/14, GWR 2016, 359
  • Rahmenverträge in Lieferbeziehungen - Struktur, Beendigung und Rechtsfolgen, GWR 2016, 26 (mit Lüthge)
  • Zwischenhändler trifft auch bei Direktlieferung des Herstellers an einen Verbraucher eine Rügeobliegenheit - Anmerkung zu OLG Köln 11 U 183/14, GWR 2015, 341
  • "Blue-pencil-test" bei einer Gerichtsstandsklausel in Allgemeinen Geschäftsbedingungen - Anmerkung zu OLG Karlsruhe 8 U 208/13, GWR 2015, 208
  • Provisionsanspruch des Handelsvertreters bei Lieferung auf Abruf wird durch Vergütungsvereinbarung bestimmt - Anmerkung zu BGH VII ZR 87/14, GWR 2015, 162
Publikationsliste herunterladen