Dr. Ralph Schilha

Rechtsanwalt, Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth)
Partner
Mitglied der Practice Group Aktien- & Kapitalmarktrecht

Dr. Ralph Schilha ist erfahrener Experte im Gesellschaftsrecht und berät insbesondere börsennotierte Gesellschaften und große Familienunternehmen im Aktien-, Konzern- und Kapitalmarktrecht, zu komplexen Konzernreorganisationen und Umstrukturierungen, Kapitalmarkt-Transaktionen sowie zu laufenden Themen der Corporate Governance und der Unternehmensmitbestimmung. Einen weiteren Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die Begleitung von Hauptversammlungen sowie die aktien- und kapitalmarktrechtliche Beratung von Vorständen und Aufsichtsräten, insbesondere auch zu Fragen der Organhaftung und der Kapitalmarkt-Compliance.

Kompetenzen

  • Aktien- & Kapitalmarktrecht
  • Konzernrecht
  • Corporate Governance & Compliance
  • Umstrukturierung und Reorganisation
  • Unternehmensmitbestimmung
  • Gesellschaftsrecht/Mergers & Acquisitions

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth und der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung zum Wirtschaftsjuristen an der Universität Bayreuth
  • Auszeichnung mit dem Ruprecht-Karls-Preis 2008 für herausragende wissenschaftliche Arbeit
  • Secondment in der Konzernrechtsabteilung der OSRAM AG
  • Seit 2008 bei Noerr
  • Zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer München

Pressestimmen

  • Empfohlen als führender Anwalt für Gesellschaftsrecht, Best Lawyers in Germany 2021, Handelsblatt "Deutschlands beste Anwälte 2020"

Ausgewählte Publikationen

  • Kommunikation des Aufsichtsrats in der Corona-Krise (mit Dr. Ingo Theusinger), in: Audit Committee Quarterly extra, Der Aufsichtsrat in der (Covid-19-)Krise, 2020, S. 32 f.
  • Aktionärskommunikation und -identifikation sowie erhöhte Transparenzvorgaben nach ARUG II – Neue Regeln aus dem Blickwinkel der institutionellen Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices (mit Dr. Tobias Bürgers), in: private banking magazin, Heft 4/2020, S. 34 ff
  • Iudex calculat: Richtiges Zählen von Leiharbeitnehmern im Rahmen der Anwendungsschwellenwerte für die Unternehmensmitbestimmung, in: Die Aktiengesellschaft (AG), Heft 21/2019, S. 783 ff.
  • Aufsichtsratskommunikation - insbesondere in der Unternehmenskrise: Aktienrechtsdogmatik trifft auf Praxiserwartung (mit Dr. Ingo Theusinger), in: Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht (NZG), Heft 14/2019, S. 521 ff.
  • Mitbestimmter Aufsichtsrat in als Konzernobergesellschaft anzusehender Holdinggesellschaft unter Zurechnung der Mitarbeiter ihrer Beteiligungsgesellschaften (mit Jochen Lang), in: Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR), Heft 7/2019, S. 203 f.
  • Die Rolle des Aufsichtsrats in der Krisenkommunikation - Erkenntnisse einer interdisziplinären Studie (mit Dr. Ingo Theusinger et al.), in: BOARD - Zeitschrift für Aufsichtsräte, Heft 1/2019, S. 42 ff.
  • Krisenkommunikation - Was kann, soll und darf der Aufsichtsrat? (mit Dirk v. Manikowsky et al.), in: kommunikationsmanager 1/2019, S. 22 ff.
  • Neues vom BGH zu Kompetenzüberschreitungen durch den Vorstand und daraus resultierender Organhaftung (mit Dr. Ingo Theusinger), in: Die Aktiengesellschaft (AG), Heft 1-2/2019, S. 26 ff.
  • Vereinfachter Bezugsrechtsausschluss durch den Vorstand - Grenzen und Rechtsschutzmöglichkeiten bei Kapitalerhöhungen aus genehmigtem Kapital (mit Dr. Lisa Guntermann), in: Die Aktiengesellschaft (AG), Heft 23/2018, S. 883 ff.
  • Die Aufgaben des Aufsichtsrats im Konzernverbund, in: Der Aufsichtsrat, Heft 6/2018, S. 88 ff.
Publikationsliste herunterladen

In den Medien

  • Soll der Aufsichtsratsvorsitzende in der Krise reden oder schweigen? (mit Dr. Ingo Theusinger), Interview in: Börsen-Zeitung, 15.12.2018, S. 9