Prof. Dr. Christian C.-W. Pleister

Rechtsanwalt
Partner
Co-Leiter Private Equity
Mitglied der Practice Group Gesellschaftsrecht/Mergers & Acquisitions

Prof. Dr. Christian Pleister ist Partner im Berliner und Frankfurter Büro von Noerr und Leiter des Fachbereichs Corporate. Er ist ein führender Experte für komplexe M&A Transaktionen, Private Equity Investments und Restrukturierungen. Er berät regelmäßig national und international renommierte Mandanten bei grenzüberschreitenden Transaktionen, insbesondere in den Bereichen Technologie, Medien, Telekommunikation, Financial Services und Energie.

Kompetenzen

  • Mergers & Acquisitions
  • Gesellschaftsrecht
  • Kapitalmarktrecht
  • Restrukturierung/Sanierung
  • Intellectual Property/Media

Werdegang

  • Absolvent der Journalistenschule Axel Springer, Berlin/Hamburg
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb in München
  • Auslandserfahrungen: Los Angeles (Irell & Manella), New York (Random House)
  • Zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer Berlin und Frankfurt/Main
  • Seit 1999 bei Noerr

Referenzen

  • Wirecard und deren Insolvenzverwalter bei den weltweiten Verkaufsprozessen
  • Panasonic beim Verkauf der Vossloh-Schwabe Gruppe
  • Hertha BSC im Rahmen einer strategischen Partnerschaft mit dem Investmentunternehmen Tennor Holding B.V. bei Eigenkapitalinvestment über EUR 224 Mio. und einem folgenden Investment EUR über 150 Mio. (2019/2020)
  • Global Fashion Group (GFG) bei den Vorbereitungen für den IPO an der Frankfurter Börse (2019)
  • KATHREIN bei Restrukturierung und Verkauf Kerngeschäft (rund 4000 Arbeitnehmer weltweit) an Ericsson (2018/2019)
  • Sal. Oppenheim jr. & Cie. (nunmehr Deutsche Oppenheim Family Office) Beratung im Oppenheim Esch Komplex (2019)
  • Linio beim Verkauf von Lateinamerikas führender E-Commerce-Plattform Linio an die größte börsennotierte chilenische Falabella-Gruppe,Transaktionsvolumen 138 Mio. USD (2018)
  • Steinhoff International beim Verkauf der Konzerntöchter Impuls und Puris (2018)
  • Rocket Internet beim Verkauf des führenden Online Marktplatzes Daraz an Alibaba (2018)
  • HelloFresh beim IPO in Frankfurt (2017)
  • Rocket Internet beim Verkauf von Delivery-Hero-Aktien an Naspers (2017)
  • Alteri Investors/Apollo Global Management bei der Sanierung der Basler Fashion-Gruppe (2017)
  • Lazada Group Beratung aller Aktionäre bei der Mehrheitsübernahme (2016) sowie bei der anschließenden vollständigen Übernahme (2017) des führenden Online-Shoppingportals Südostasiens durch Alibaba
  • AURELIUS beim Verkauf der SECOP-Gruppe an den börsennotierten japanischen Großkonzern Nidec (2017)
  • Gegenbauer Unternehmensgruppe bei der Übernahme der RGM Holding (2016)
  • Zalando bei der Übernahme der Modemesse Bread & Butter (2015)
  • HelloFresh bei Finanzierungsrunde und SE-Umwandlung (2016)
  • Bremer Kreditbank beim Kauf des Bankhauses Neelmeyer (2016)
  • Rocket Internet bei einer Finanzierungsrunde der Global Fashion Group über EUR 330 Mio. (2016)
  • HelloFresh bei der Umwandlung in eine Aktiengesellschaft HelloFresh AG (2015)
  • HelloFresh beim Einstieg von Baillie Gifford (Bewertung über EUR 2,6 Mrd.) und Umwandlung in AG  (2015)
  • Apollo/Alteri beim Erwerb der Versandhaus Walz Gruppe (2015)
  • HelloFresh bei der Finanzierungsrunde besierend auf einer post-money Bewertung von EUR 624 Mio. (2014/2015)
  • Global Fashion Group (GFG) bei der Bildung durch Kinnevik, Rocket, Access Industries, Tengelmann, Summit Partners und weitere Investoren (EUR 2,8 Mrd. Transaktionsvolumen) (2014/2015)
  • Qimonda/Infineon beim Verkauf Patentportfolio und Teilvergleich (2014)
  • ATU Gruppe im Rahmen der komplexen Refinanzierung (2013/2014)
  • Hertha BSC beim Einstieg KKR als ersten Finanzinvestor in der Fussball-Bundesliga (2014)
  • Sal. Oppenheim bei der Oppenheim Esch Restrukturierung (EUR 4,5 Mrd.) (seit 2010)
  • Beratung der spanischen Solar-Projektgesellschaft Arenales und ihres Bankkonsortiums im Zuge der Insolvenz der Gesellschafterin Solar Millennium (Projektvolumen EUR 450 Mio.) und Übernahme durch STEAG Gruppe (2012)
  • Verkauf Halberg-Guss Gruppe (2011/2012)
  • Verkauf von Cinterion Wireless Modules nach Bieterprozess (2010)
  • Verkauf des Weltmarktführers Textilfarben DyStar mit 36 weltweiten Tochtergesellschaften (2010)

Pressestimmen

  • Führender Senior Berater für M&A (JUVE Handbuch 2019/2020) 
  • Einer der besten deutschen Gesellschaftsrechtler, Top-Liste der WirtschaftsWoche
  • Einer der besten Anwälte für Insolvenzrecht und Restrukturierung, Top-Liste der WirtschaftsWoche 
  • „Thought Leader Germany“ für M&A und Corporate Governance, Who’s Who Legal (2019) 
  • Acritas Star lawyer 2019 
  • Führender Anwalt für Restrukturierung und Insolvenz, IFLR1000 (seit 2014)
  • Leading individual in Restructuring/Insolvency, Chambers Europe (seit 2014)
  • Empfohlener Experte für M&A, Best Lawyers Handelsblatt (seit 2012)
  • Empfohlener Experte für Medienrecht, Best Lawyers Handelsblatt (seit 2013)
  • Empfohlener Experte für Gesellschaftsrecht und Gewerblicher Rechtsschutz, Best Lawyers Handelsblatt (seit 2015) 
  • Empfohlener Experte für Restrukturierung und Insolvenzrecht, Best Lawyers Handelsblatt (seit 2017) 
  • „A strong negotiator who understands well how to realise the interests of his clients“, Chambers Europe (2019) 
  • „He is masterly in getting the deal done“, Chambers Europe (2018) 
  • „Most highly regarded“, „specialist in dealing with complex transactions“, „reputation in the industry for providing the highest-quality advice“, Who’s Who Legal (2017) 
  • „Comes highly recommended for his top-notch practice advising technology and media companies and financial clients on large-scale transactions.“, Who's Who Legal, Deutschland (2019) 
  • „Highly sought after by clients for his 'fast responses and excellent market knowledge'. Sources highlight his 'strong negotiation skills and vast transactional experience', as well as 'his strong commitment to the lawyer-client relationship'.“, Who’s Who Legal - M&A and Governance (2018)

Mitgliedschaften

  • International Bar Association: Corporate und M&A Law Fachgruppe
  • Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung, Fachgruppe M&A 
  • Arbeitsgemeinschaft Sanierung und Insolvenzrecht im DAV
  • VGR – Wissenschaftliche Vereinigung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht

Ausgewählte Publikationen

  • Gesellschafterdarlehen in der Insolvenz - ein europäischer Flickenteppich (mit Dr. Kenny Koa), in: ZRI 2020, S. 273 ff.
  • Gläubigerbeteiligung in Zeiten von COVID-19 - Ein Plädoyer und Konzept für die Durchführung virtueller Gläubigerversammlungen nach geltendem Recht (mit Dr. Nicholas R. Palenker), in: ZRI 2020, S. 245 ff. 
  • Handbuch Restrukturierung in der Insolvenz - Eigenverwaltung und Insolvenzplan, darin § 39 Planänderungen, § 50 Insolvenzplan im nationalen Konzern und § 51 Insolvenzplan im internationalen Konzern (jeweils mit Dr. Ingo Theusinger), 3. Auflage, 2019. 
  • Konzerninsolvenzrecht, § 5 I, II, IV und (mit Dr. Ingo Theusinger) § 4 V, IV 4, VIII, 2. Auflage, 2018.
  • Reparaturbedarf am ESUG-Instrumentenkasten (mit Fabian Kunkel), in: ZIP 4/2017, S. 153 ff. 
  • Kommentierung Insolvenzplan (§§ 235-253, 260-269 InsO), in: Kübler, Prütting, Bork (ed.), InsO, Kommentar zur Insolvenzordnung. 
  • Behandlung von Drittsicherheiten in der finanziellen Restrukturierung von Konzernen, in: ZIP 23/2015, S. 1097 ff. 
  • The New American Way of Bankruptcy oder die Renationalisierung des Internationalen Insolvenzrechts (mit Philipp Takjas), in: Festschrift für Bruno M. Kübler zum 70. Geburtstag, 2015, S. 507 ff. 
  • Zum Siegeszug des insolvenzrechtlichen Freigabeverfahrens (mit Dr. Laurenz Tholen), in: ZIP 9/2015, S. 414 ff.
  • Restrukturierung nach dem ESUG: Die wichtigsten Praxisfälle, in: GWR 11/2013, S. 220 ff. 
Publikationsliste herunterladen