Dr. Jens Peter Schmidt

Co-Leiter Büro Brüssel, Rechtsanwalt
Partner
Mitglied der Practice Group Kartellrecht
Mitglied der Practice Group Gesellschaftsrecht/Mergers & Acquisitions

Dr. Jens Peter Schmidt berät im europäischen und deutschen Kartellrecht. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt bei der fusionskontrollrechtlichen Begleitung von Transaktionen, der kartellrechtskonformen Gestaltung von Kooperationen und Vertriebsstrukturen, der Beratung zur Missbrauchsaufsicht und allgemeinen kartellrechtlichen Compliance, einschließlich der Würdigung beihilferechtlicher Fragen. In führenden Publikationen wird Jens Peter Schmidt als Experte für Kartellrecht anerkannt. Er ist Co-Leiter des Brüsseler Büros von Noerr und war zuvor Managing Partner des Brüsseler Büros und Co-Leiter der europäischen Kartellrechtspraxisgruppe einer internationalen US-Kanzlei.

Kompetenzen

  • Europäisches und deutsches Kartellrecht
  • Fusionskontrolle und kartellrechtliche Transaktionscompliance
  • Kooperationen und Vertrieb
  • Compliance
  • Beihilferecht
  • Investitionskontrolle

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Rheinische-Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn
  • Promotion (Dr. jur.) an der Rheinische-Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn
  • Partner einer internationalen US-Kanzlei im Bereich Kartellrecht, Co-Leiter der europäischen Kartellrechtspraxisgruppe und Managing Partner Büro Brüssel
  • Zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf und in Brüssel
  • Seit 2020 bei Noerr

Referenzen

  • Vertretung von japanischen Unternehmen in Fusionskontrollverfahren in Bezug auf Erwerb einer Beteiligung an HERE
  • Vertretung eines Chemieunternehmens bei der bedingten Genehmigung der Fusion mit Quaker durch die Europäische Kommission*
  • Vertretung eines international tätigen Nahrungsmittel- und Landwirtschaftsprodukteunternehmens in europäischen und nationalen Fusionskontrollverfahren*
  • Vertretung eines Intervenienten in Missbrauchsverfahren der Europäischen Kommission gegen Qualcomm*
  • Beratung zu vertriebsrechtlichen Fragen des E-Commerce
  • Vertretung eines Intervenienten vor dem Gericht der Europäischen Union und der Europäischen Kommission in Bezug auf die EUR 8,6 Mrd. Übernahme von E-Plus durch Telefónica*
  • Beratung eines Energieversorgers zu den beihilferechtlichen Aspekten des EUR 24,1 Mrd. Fonds zur Finanzierung kerntechnischer Entsorgung in Deutschland*
  • Vertretung eines Unternehmens beim Hauptprüfverfahren des Bundeskartellamts in Bezug auf die VTG/Nacco-Übernahme*
  • Vertretung des Zielunternehmens/Verkäufer bei der Übernahme durch Lürssen beim Fusionskontrollverfahren des Bundeskartellamts*
  • Vertretung des Erwerbers bei der Übernahme von MWM (USD 800 Mio.) im fusionskontrollrechtlichen Hauptprüfverfahren („second phase investigation“) der Europäischen Kommission*
  • Vertretung von EUROFER (Verband aller europäischen Stahlunternehmen) als Hauptbeschwerdeführer im Kartellverfahren der Europäischen Kommission zu BHP Billiton/Rio Tinto Eisenzerz (USD 116 Mrd.) und im parallelen Fusionskontrollverfahren des Bundeskartellamts* * in anderer Sozietät

Pressestimmen

  • Chambers Global 2020 Competition EU - Belgium und Foreign Expertise Germany: „[he] thinks in terms of our business“, „is super-responsive, knows the EU process and really understands our products“.
  • JUVE 2020/2021: Oft empfohlen als führender Anwalt im Bereich Kartellrecht. „super gut". JUVE 2019/2020: Oft empfohlen als führender Anwalt im Bereich Kartellrecht, „der gut vernetzte und renommierte Schmidt berät zu komplexen, häufig europäischen Projekten“.
  • Legal500 2020: "What stood out was Jens’ willingness and ability to explain clearly how the law worked and explain in a layman’s terms what some of the written law actually meant (not always easy to understand) and then apply this and explain to us how it applied to our situation. There is no way we could have done this without a total expert helping us."
  • IFLR 2020 Guide to the World’s Leading Financial Law Firms: Hoch angesehener Rechtsanwalt für EU-Kartellrecht
  • Who’s Who Legal 2020: Weltweit führender Experte für Kartellrecht
  • Chambers Global 2012-2019
  • Chambers Europe 2011-2019
  • Legal500 2012-2019
  • JUVE 2011/2012-2019/2020
  • IFLR 2013-2019

Mitgliedschaften

  • Vorstandsmitglied, Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung
  • Fachgruppenleitung Antitrust/Regulated Industries/Media der Deutsch-Amerikanischen Juristen-Vereinigung
  • Mitglied der Studienvereinigung Kartellrecht

Ausgewählte Publikationen

  • "EuG: Verbot eines Zusammenschlussvorhabens im TK-Sektor wegen nichtkoordinierter Effekte" (Hutchison), Multimedia & Recht (MMR), Oktober 2020
  • "Akzo Nobel and Others v Commission: when can parent companies be liable for the acts of subsidiaries even if action against the subsidiary is time-barred?", Journal of European Competition Law & Practice, Oxford University Press, September 2017
  • "Zusammenarbeit der Wettbewerbsbehörden und Gerichte in der EU in Verwaltungs- und Bußgeldverfahren", Kamann/Ohlhoff/Völcker, Kartellverfahren und Kartellprozess, Handbuch, Verlag C.H. Beck, Dezember 2016
  • "Zurechenbarkeit des kartellrechtswidrigen Verhaltens des Handelsvertreters", ZWH Zeitschrift für Wirtschaftsstrafrecht und Haftung, März 2016
  • "Zur fusionskontrollrechtlichen Prüfung von Minderheitsbeteiligungen durch die Europäische Kommission", Österreichische Zeitschrift für Kartellrecht, Februar 2014
  • "Germany: Merger control analysis of minority shareholdings – A model for the EU?", Concurrences, 2-2013, Mai 2013
  • "Antitrust developments in the food sector in the EU", European Competition Law Review (E.C.L.R.), Thomson Reuters, April 2013
  • "Das Windhundprinzip in der Fusionskontrolle – zur unterschiedlichen Behandlung paralleler Zusammenschlüsse in der EU und in den USA", Europäisches Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (EuZW), März 2013
  • "Die fusionskontrollrechtliche Zuständigkeitsverweisung nach Artikel 22 FKVO – auf der Suche nach der am besten geeigneten Behörde", Wirtschaft und Wettbewerb (WuW), November 2011
  • "Kartellrechtliche Compliance-Anforderungen an den Informationsaustausch zwischen Wettbewerbern", Betriebs-Berater, November 2009
Publikationsliste herunterladen