Sarah Blazek, E.MA (European Inter-University Centre, Venedig)

Rechtsanwältin
Associated Partner
Mitglied der Practice Group Kartellrecht
Mitglied der Practice Group Regulierung & Governmental Affairs

Sarah Blazek berät zu sämtlichen Fragen des europäischen und deutschen Kartell- und Fusionskontrollrechts, einschließlich der Koordinierung von fusionskontrollrechtlichen Anmeldungen, bei denen mehrere Jurisdiktionen betroffen sind. Sie vertritt Mandanten bei kartellbehördlichen Bußgeldverfahren vor der Europäischen Kommission und dem Bundeskartellamt. Daneben berät sie zu Compliance-Fragen und begleitet Mandanten bei der Entwicklung und Implementierung von Compliance-Programmen. Sie berät zudem aktuelle Fragestellungen des Digital Antitrust und hilft Mandanten dabei, ihre zukunftsweisenden Digitalisierungsprojekte, wie Internetplattformen und Wettbewerberkooperationen, kartellrechtskonform auszugestalten.


Ein weiterer Beratungsschwerpunkt liegt im europäischen Beihilfenrecht: Sarah Blazek begleitet Mandanten in komplexen und zeitkritischen Verfahren vor der Europäischen Kommission und den europäischen Gerichten. Ihre Beratungspraxis umfasst neben allen allgemeinen beihilfenrechtlichen Fragestellungen auch spezielle Problematiken, die sich im Rahmen von Rettungs- und Umstrukturierungsbeihilfen (einschließlich im Finanzsektor), bei großvolumigen Infrastrukturfinanzierungen sowie zuletzt bei Krisenbeihilfen im Zuge der Corona-Pandemie stellen.

Kompetenzen

  • Deutsches und europäisches Kartellrecht
  • Deutsche und europäische Fusionskontrolle
  • Europäisches Beihilfenrecht
  • Dawn Raid Team
  • Digital Business Practice Group

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Bucerius Law School, Hamburg und der Université Paris-Sorbonne
  • Postgraduiertenstudium am European Inter-University Centre, Venedig und der Universidad de Sevilla
  • Auslandsaufenthalte u. a. Ständige Vertretung Deutschlands bei den Vereinten Nationen, Genf; Alston & Bird, New York; sowie Yonsei University, Seoul
  • Rechtsanwältin im Kartellrecht bei einer deutsch-britischen Magic Circle Kanzlei (mit Secondment im Finanzaufsichtsrecht) und einer deutschen Großkanzlei in Brüssel
  • Seit 2017 bei Noerr
  • Zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer München

Referenzen

  • Heinrich Bauer Verlag KG: Fusionskontrollrechtliche Beratung bei der Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens im Bereich Zeitschriftenvertrieb mit der Gruner + Jahr GmbH
  • Schwarz Gruppe (Kaufland): Fusionskontrollrechtliche Beratung bei der Übernahme einer maßgeblichen Anzahl von Real-Märkten
  • Bayer AG: Kartellrechtliche Begleitung bei einem der größten IT-Outsourcing-Projekte dieses Jahrzehnts in Deutschland
  • Condor Flugdienst GmbH: Beihilferechtliche Begleitung bei der erfolgreichen Sanierung, einschließlich des beihilferechtlichen Genehmigungsverfahrens bei der Europäischen Kommission
  • J.C. Flowers & Co. LLC: Umfassende beihilfe- und fusionskontrollrechtliche Beratung bei der Strukturierung und Durchführung des Erwerbs von Anteilen an der HSH Nordbank AG
  • Hamburgische Investitions- und Förderbank: Beihilferechtliche Begleitung im Zusammenhang mit der Errichtung des „Hamburger-Stabilisierungs-Fonds“

Pressestimmen

  • Sarah Blazek ist eine „aufstrebende Rechtsanwältin mit fundierten Fachkenntnissen im Bereich des deutschen und europäischen Kartellrechts.“ (Legal 500 Deutschland 2020)
  • Sarah Blazek is a "thriving lawyer with sound expertise in German and European antitrust law." (Legal 500 EMEA 2020)

Mitgliedschaften

  • Studienvereinigung Kartellrecht e.V.
  • The International Association of Korean Lawyers (IAKL)

Ausgewählte Publikationen

  • Concurrences, Women & Antitrust, Voices from the Field – Vol. II, November 2020, Interview Birgit Krueger (Bundeskartellamt) / Sarah Blazek (Noerr LLP), S. 73 ff.
  • BGH, 13.07.2020 - KRB 21/20 – Zum subjektiven Tatbestand der kartellrechtswidrigen Veranlassung, GRUR-Prax 22/2020, S. 557 ff. (Co-Autorin)
  • Blazek, Heinrich, GCR-Global Competition Review, Germany: State Aid 2019 (https://globalcompetitionreview.com/know-how/topics/1000462/state-aid-2019)
  • Der Staat als Kapital- und Sicherheitengeber - Hinweise zur EU-beihilferechtskonformen Finanzierung von Bauvorhaben und Immobilienprojekten, NZBau 2017, S. 67 ff. (Co-Autorin)
  • EU-beihilferechtliche Risiken bei Bauvorhaben und Immobilienprojekten - Neuere Entwicklung des Beihilfeverbots, NZBau 2016, S. 141 ff. (Co-Autorin)
  • The Court's Judgements in the Ryanair and Aer Lingus Cases - Adding Another Layer of Complexity in Fiscal State aid, EStAL, Volume 14 (2015), S. 340 ff. (Co-Autorin)