Dr. Philipp Gergen, LL. M. (Exeter)

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Magister der Verwaltungswissenschaften, Associated Partner

Compliance & Interne Untersuchungen

Philipp Gergen

Dr. Philipp Gergen ist Associated Partner im Frankfurter Büro von Noerr. Er berät umfassend auf dem Gebiet der Compliance, unter anderem in komplexen behördlichen und internen Untersuchungen und zu ESG-relevanten Fragestellungen, zum Beispiel zur Implementierung von menschenrechts- oder umweltbezogenen Compliance-Maßnahmen. Dr. Philipp Gergen verfügt über vertiefte Erfahrungen im Bank- und Kapitalmarktrecht und als Prozessanwalt vor deutschen Gerichten. Spezielle Branchenkenntnisse besitzt er insbesondere im Bank- und Automobilsektor. Dr. Philipp Gergen ist Lehrbeauftragter an der Universität des Saarlandes sowie der Rheinland-Pfälzischen Technischen Universität Kaiserslautern-Landau und veröffentlicht regelmäßig zu seinen rechtlichen Schwerpunkten.

Referenzen

  • CLAAS KGaA mbH: Interne prozessorientierte Untersuchung im Hinblick auf die Compliance mit EU-Russland-Sanktionen; Unterstützung bei der weiteren Verbesserung des internen Compliance-Programms
  • International tätiger Automobilzulieferer: Umfassende rechtliche Begleitung bei der Implementierung des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes (LkSG); Implementierung von LkSG-bezogenen Maßnahmen in etablierte Unternehmensprozesse; Delegationsfragen im Konzern; Beratung zum Roll-out auf Tochter- und Enkelgesellschaften im In- und Ausland; Unterstützung Risikoanalyse, Aufsetzen des Risikomanagements, Reporting und Beschwerdeverfahren
  • DAX-40 Unternehmen: Beratung des Vorstandes hinsichtlich Vorwürfen möglicher Gender- und sexueller Diskriminierung von Mitarbeitenden durch andere Mitarbeitende
  • International tätiger Pharmakonzern: Umfassende rechtliche Begleitung bei der Implementierung des LkSG
  • Deutscher Sportverein: Beratung des Vorstandes im Zusammenhang mit der Finanzierung eines Sportstadions
  • DAX-40 Unternehmen: Beratung des Vorstands hinsichtlich etwaiger Ansprüche wegen Pflichtverletzungen von Mitarbeitern im Zusammenhang mit jahrelanger weltweiter Korruptionspraxis im Konzern, die bereits Gegenstand von Vergleichen mit US-Behörden war; interne Untersuchung der Vorgänge und deren rechtliche Aufarbeitung nach deutschem und jeweils lokalem Recht; Abstimmung mit den Rechtsanwälten des Aufsichtsrats hinsichtlich der Prüfung einer etwaigen Organhaftung
  • Deutsche Bahn: Interne Untersuchung für Konzerngesellschaft, einschließlich der Beratung des Leitungsorgans
  • Diverse deutsche Unternehmen: Beratung zur Umsetzung des LkSG

Pressestimmen

  • Empfohlener Anwalt für Compliance, The Legal 500 Deutschland

Werdegang

Inhousetätigkeit in einem Bundesunternehmen für internationale Zusammenarbeit mit dem Schwerpunkt Digitalisierung und Nachhaltigkeit
Secondment in der Rechtsabteilung einer internationalen deutschen Großbank
Promotion und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. mult. Michael Martinek am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Universität des Saarlandes
Master of Laws in International Business Law  (LL.M.) an der University of Exeter (UK)
Magister der Verwaltungswissenschaften (Mag. rer. publ.) an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften, Speyer
Studium der Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes
Seit 2015 bei Noerr
Zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main

Mitgliedschaften

  • Deutsches Institut für Compliance e.V. (DICO), Arbeitskreis ESG - Corporate Sustainability
  • Deutsches Institut für Compliance e.V. (DICO), Arbeitskreis Digitale Transformation
  • Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht im Deutschen Anwaltverein

Vorträge

  • WIRUP Compliance Forum 2024
    Digital Compliance
  • PSI Düsseldorf 2024
    Lieferketten-Compliance

Publikationen

  • Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) - Co-Autor von § 1 (Anwendungsbereich), § 4 (Risikomanagement), § 9 (mittelbare Zulieferer) und § 10 (Dokumentation und Berichterstattung), in Schall/Theusinger/Pour Rafsendjani (Hrsg.), LkSG, 2023
  • Ganzheitliche Lieferketten-Compliance (mit Ingo Theusinger), CRZ 2024, i.E.
  • Europäisches Lieferkettengesetz (CSDDD) fast über der Ziellinie? (mit Karolin Fitzer), ZASA 2024, S. 210-212
  • Who is who – Der (unmittelbare) Zulieferer im System des LkSG (mit Karolin Fitzer), CCZ 2024, S. 98-101 und S. 132-135
  • Europäisches Lieferkettengesetz (CSDDD) auf der Zielgeraden (mit Karolin Fitzer), ZASA 2024, S. 9-11
  • BAFA ermittelt wegen möglicher Verstöße gegen das LkSG (mit Karolin Fitzer), ZASA 2023, S. 305-306
  • Know your risks - Risiken managen und analysieren nach dem LkSG (mit Karolin Fitzer), Compliance-Berater 9/2022, S. 327-333
  • Data Economy und Digital Compliance - Der geplante Data Act und seine Implikationen für die Unternehmens-Compliance (mit Andreas Daum), Recht Digital 2022, S. 514-521
  • Compliance vor und bei Cyberangriffen - Pflichten der Geschäftsleitung und deren konkrete Umsetzung in der Praxis (mit Dr. Julia Sophia Habbe), Corporate Compliance 2020, S. 281 ff.
  • Digitalisierung & Compliance - Gemeinsame Studie von Noerr und Technischer Universität München, 2022 (u.a. zusammen mit Dr. Julia Sophia Habbe, Prof. Dr. Peter Bräutigam, Prof. Dr. Dirk Heckmann, Andreas Daum, abrufbar unter https://www.noerr.com/-/media/downloads/studien/2022/noerr_compliancestudie_onlineversion.pdf )
  • Digitalisierung & Compliance - Gemeinsame Studie von Noerr und Technischer Universität München, 2021 (u.a. mit Dr. Julia Sophia Habbe, Prof. Dr. Peter Bräutigam, Prof. Dr. Dirk Heckmann, Andreas Daum, abrufbar unter  https://www.noerr.com/-/media/downloads/studien/2021/noerr_compliancestudie.pdf )
  • Haftung eines GmbH-Geschäftsführers im Zusammenhang mit Phishing-E-Mails Entscheidungsbesprechung des OLG Zweibrücken vom 18.08.2022 (4 U 198/21) zur Haftung eines GmbH-Geschäftsführers im Zusammenhang mit Phishing-E-Mails (mit Dr. Julia Sophia Habbe), Recht Digital 2023, S. 303 ff.
  • Entscheidungsbesprechung des Bayerischen Oberlandesgerichts vom 08.04.2020 (1 AR 7/20) zu Fragen des Bank- und Internationalen Rechts, Zeitschrift für Internationales Wirtschaftsrecht 2020, S.188 ff.
  • Marktinfrastruktur im Wandel - Zur Regulierung von OTC-Derivaten durch EMIR, Liber Discipulorum für Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. mult. Michael Martinek, juris 2021
  • Systemrelevanz und staatliche Verflechtung - Ein Beitrag zur neuen Marktinfrastruktur für außerbörsliche Derivate unter Einschaltung einer zentralen Gegenpartei, juris Monatszeitschrift 4/2015, S. 139 ff.
  • Rechtsfragen der Regulierung außerbörslicher derivativer Finanzinstrumente Zur neuen Marktinfrastruktur in der Europäischen Union, den Vereinigten Staaten von Amerika und Singapur, Dissertation 2015